Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 76 von 549  | Musik allgemein

Deutscher Musikinstrumentenpreis

Gründungsjahr: 1990, Ort der Verleihung: Frankfurt

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle, Hersteller von Musikinstrumenten
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 441 / 2620
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Medaille, Öffentl. Veranstaltung

Institut für Musikinstrumentenbau
Gunter Ziegenhals
Klingenthaler Straße 42
08267 Zwota
TEL.: (037467) 234 81
FAX: (037467) 234 83
post [ät] ifm-zwota.de
www.ifm-zwota.de PREIS-WEBSEITE: www.bmwi.de ...
Beschreibung
Mit dem Deutschen Musikinstrumentenpreis werden besonders gute Produkte aus der industriellen und handwerklichen Fertigung ausgezeichnet. Den Herstellern soll ein Anreiz zur weiteren Steigerung der Leistungsfähigkeit und damit ihrer Wettbewerbsfähigkeit gegeben werden.
 
Die Gewinner können in ihrer Werbung auf den Gewinn des Preises hinweisen und die prämierten Produkte, solange diese in unveränderter Form vermarktet werden, mit einem auf den Gewinn des Preises hindeutenden Kennzeichen versehen, das auch die Jahreszahl der Verleihung trägt.

Der Deutsche Musikinstrumentenpreis wird jedes Jahr für zwei verschiedene Produktgruppen ausgeschrieben. Für den Deutschen Musikinstrumentenpreis 2013 wurden die Instrumente
- Tenorhorn mit Zylinderventilen
- Es-Klarinette
festgelegt.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Der Musikinstrumentenpreis ist ein Wettbewerb, an dem alle Hersteller von Musikinstrumenten in der Bundesrepublik Deutschland teilnehmen können, deren Instrumente im Handel oder im Direktverkauf angeboten werden (keine Unikate).
Jeder Hersteller kann je Produktgruppe nur ein Instrument anmelden, das innerhalb der letzten drei Jahre vor der Anmeldung in Deutschland gefertigt worden sein muss.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury


Geförderte/Geehrte
  • Thomas Stöhr (Igelsdorf)
CELLO:
  • Georg Gerl (Bichl)
  • Robert König (Markneukirchen)
RENAISSANCE-LAUTE 8-CHÖRIG IN G:
  • Andreas von Holst (München)
  • Günter Mark (Bad Rodach)
  • Dieter Schossig (Großmehring)
  • HSM Hermann Schmidt Metallblasinstrumentenbau (Markneukirchen)
ARCHTOP-GITARRE:
  • Kolani-Gitarren (Halle/Saale)
  • Launhardt Guitars (Ehringshausen)
BASSTROMPETE IN C:
  • Josef Gopp (Meisterinstrumente, Karlstadt-Wiesenfeld)
B-TROMPETE:
  • Ricco Kühn (Metallblasinstrumentenbau, Oederan)
FAGOTT:
  • Rudolf Walter & Co. (Pleidelsheim)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

Spartenzuordnung
Musik > Musik allgemein Hauptsparte 
Musik > instrumental ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr