Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 16 von 270  | Pressewesen allgemein

Bert-Donnepp-Preis - Deutscher Preis für Medienpublizistik

Gründungsjahr: 1991, Ort der Verleihung: Marl, Gesamtdotierung: 5.000 EUR

Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 448 / 2623
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: während der "Marler Tage der Medienkultur"
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung

Freunde des Adolf-Grimme-Preises e.V.
Postfach: 21 09
45751 MarlTEL.: (02365) 91 89 21
FAX: (02365) 91 89 89
info [ät] grimme-institut.de
www.grimme-institut.de
Freunde des Adolf-Grimme-Preises e.V.
Dirk Hünerbein
Postfach: 21 09
45751 Marl
TEL.: (02365) 918 90
FAX: (02365) 91 89 89
Beschreibung
Die Auszeichnung ist nach Bert Donnepp, dem Gründer des Adolf-Grimme-Instituts, benannt.
Ihre Vergabe soll zur kontinuierlichen kritischen Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen Funktion der Medien ermutigen. Sie soll einerseits Anreize bieten, sich in den Medien den Themen der Medien stärker zu widmen, andererseits aber auch auf diese "Sparte" des Informationsangebotes aufmerksam machen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 


Teilnahmebedingungen:
Nominiert werden können Beispiele kompetenter journalistischer Beschäftigung mit Fragen des Hörfunks, Fernsehens, der Presse und/oder mit übergreifenden Medienfragen aus, die zur Erkenntnis der spezifischen Leistungen dieser Massenmedien, ihrer Inhalte, ihrer Strukturen und/oder ihrer Wirkungen beitragen. Vorschlagsberechtigt sind alle Mitglieder des Vereins der "Freunde des Adolf-Grimme-Preises e.V.", alle ehemaligen Juryvorsitzenden und aktiven und ehemaligen Jurymitglieder sowie alle Mitarbeiter/-innen des Adolf-Grimme-Instituts.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury


Geförderte/Geehrte
  • Brigitte Baetz
  • Bettina Köster
  • Bettina Schmieding (Medienredaktion des Deutschlandfunks)
  • Andreas Stopp
BESONDERE EHRUNG:
  • Jakob Augstein
  • Michael Ridder
  • Diemut Roether
  • Torsten Körner
  • Steffen Grimberg
  • Kuno Haberbusch (Redaktionsteam des NDR-Medienmagazins ZAPP)
  • Nicola von Hollander
  • Julia Stein
BESONDERE EHRUNG:
  • Thomas Thieringer
  • Jörg Wagner

Finanzierung
Träger/Stifter:
ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft
Freunde des Adolf-Grimme-Preises e.V.

Spartenzuordnung
Medien/Publizistik > Pressewesen allgemein Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr