Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 92 von 372  | ohne Spartenschwerpunkt

Goethe-Plakette des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst

Gründungsjahr: 1949, Ort der Verleihung: Wiesbaden

Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges, unregelmäßig
Reichweite: Landesweit
Datenbank-ID: 715 / 2687
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Von Robert Bednorz geschaffene Bronzeplakette

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Anja Steinhofer-Adam
Rheinstr. 23-25
65185 Wiesbaden
TEL.: (06 11) 32 32 35
Anja.Steinhofer-Adam [ät] hmwk.hessen.de
www.hmwk.hessen.de
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Dr. Erich Post
Rheinstr. 23-25
65185 Wiesbaden
TEL.: (0611) 32 34 52
Beschreibung
Die Goethe-Plakette ist die höchste Auszeichnung des Ministeriums. Sie wird Personen zugesprochen, die durch ihr Lebenswerk in besonderer Weise zur kulturellen Entwicklung des Landes Hessen beigetragen haben und seit 1949 in unregelmäßigen Abständen verliehen.
Die Plakette soll an Personen des öffentlichen oder kulturellen Lebens, die über die Erfordernisse ihres Berufes hinaus die Kunst und Kultur gefördert und geprägt haben, verliehen werden.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
Die Träger der Goethe-Plakette werden von dem/der Hessischen Minister/in für Wissenschaft und Kunst benannt.

Geförderte/Geehrte
  • Udo Henke
  • Fritz-Rudolf Herrmann
  • Michael Hocks
  • Eike Wilm Schulte
  • Margareta Dillinger
  • Johnny Klinke
  • Martin Lutz
  • Solf Schaefer
  • Heinz-Werner Wunderlich
  • Hermann Zapf
  • Hans Hollmann
  • Emil Mangelsdorff
  • Wolfgang Seeliger
  • Wolfram Nicol
  • Eva Demski
  • Leo Karl Gerhartz
  • Michael Herrmann
  • Helen Bonzel
  • Wilhelm Fresenius
  • Ulrich Reuling

Finanzierung
Träger/Stifter:
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Spartenzuordnung
Allgemein/Spartenübergreifend > ohne Spartenschwerpunkt Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr