Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 48 von 70  | Geisteswissenschaften

Orden Pour le mérite für Wissenschaften und Künste

Gründungsjahr: 1842, Ort der Verleihung: Berlin

Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: Professionelle, Verdiente Persönlichkeiten
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges, unregelmäßig
Reichweite: International
Datenbank-ID: 1332 / 2807
   
Verleihung: Termin:  Bei den jährlichen Sitzungen des Ordenkapitels
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung, Symposium, Kostenerstattung

Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)
Referat K 21 - Sekretariat Orden Pour le mérite für Wissenschaften und Künste
Horst Claussen
Graurheindorfer Strasse. 198
53117 Bonn
TEL.: (01888) 681 35 99
FAX: (01888) 681 5 35 99
Horst.Claussen [ät] bkm.bmi.bund.de
www.kulturstaatsminister.de PREIS-WEBSEITE: www.orden-pourlemerite.de ...
Sekretariat Orden Pour le Mérite beim Beauftragten der Bundesregierung für Angelegenheiten der Kultur und Medien
Stefanie Hagen
Graurheindorfer Strasse. 198
53117 Bonn
TEL.: (01888) 681 35 87
FAX: (01888) 681 5 35 87
Stefanie.Hagen [ät] bkm.bmi.bund.de
www.orden-pourlemerite.de/
PREIS-WEBSEITE:  www.orden-pourlemerite.de/ ...
Beschreibung
Der Orden Pour le mérite gilt in Deutschland als eine der höchsten Ehrungen, die einem Wissenschaftler oder Künstler zuteil werden kann. Zudem zählt er auch zu den ältesten heute noch verliehen kulturellen Auszeichnungen in Deutschland: Auf Anraten Alexander von Humboldts stiftete König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen 1842 die zivile Klasse des Ordens, vorgesehen für herausragende Persönlichkeiten der Wissenschaft und der Künste. Der Orden sieht seine Aufgabe darin, unter Wissenschaftlern und Künstlern, "die sich durch weit verbreitete Anerkennung ihrer Verdienste einen ausgezeichneten Namen erworben haben", einen lebendigen Kontakt und Gedankenaustausch zu pflegen.
Die Zahl der Ordensmitglieder - ursprünglich 30 - ist auf höchstens je 40 Deutsche und Ausländer festgelegt. Die Zahl der Ausländer - die seit Jahren als Künstler oder Gelehrte in Deutschland leben und wirken - soll die der deutschen Ordensmitglieder nicht übersteigen. Geisteswissenschaftler, Naturwissenschaftler und Künstler sind in etwa gleicher Zahl vertreten.
 
Zu früheren Mitgliedern des Ordens zählten u.a. Pina Bausch, Ralf Dahrendorf, Albert Einstein, Hermann Hesse, Carlos Kleiber, Otto Klemperer, Käthe Kollwitz, György Ligeti, Thomas Mann, Ludwig Mies van der Rohe, Emil Nolde, Carl Orff, Elisabeth Schwarzkopf, Carl Zuckmayer.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Mitglieder

Zusammensetzung:
Entscheidungsorgan ist die Versammlung des Ordenskapitels. Bei Ausscheiden eines Mitglieds wählen die Verbliebenen einen neuen Vertreter nach. Leitung und Vertretung des Ordens obliegt dem Ordenskanzler und mindestens zwei Vizekanzlern.

Geförderte/Geehrte
  • Daniel Barenboim
  • Christoph Wolf
  • Horst Bredekamp (Kunsthistoriker)
  • Michael Stolleis
Ausländische Mitglieder:
  • Claudio Magro (Schriftsteller)
  • Onora O'Neill (Philosophin)
  • Rolf Zinkernagel (Immunologe)
AUSLÄNDISCHE MITGLIEDER:
  • Magdalena Abakanowicz (Bildhauerin)
  • Günter Blobel (Mediziner, Zellbiologe)
  • Pierre Boulez (Komponist und Dirigent)
  • Alfred Brendel (Pianist)
  • Walter Burkert (Altphilologe)
  • Caroline W. Bynum (Mediävistin)
  • Gerhard Casper (Jurist)
  • Lorraine Daston (Wissenschaftshistorikerin)
  • Umberto Eco (Schriftsteller und Semiotiker)
  • Albert Eschenmoser (Chemiker)
  • Norman Foster (Architekt)
  • Walter Gehring (Biologe)
  • Anthony Grafton (Historiker)
  • Sofia Gubaidulina (Komponistin)
  • Nikolaus Harnoncourt (Dirigent)
  • Eric Richard Kandel (Neurobiologe)
  • Dani Karavan (Bildhauer)
  • Imre Kertész (Schriftsteller)
  • György Kurtág (Komponist)
  • Jean-Marie Lehn (Chemiker)
  • Willem Levelt (Sprachwissenschaftler)
  • Peter von Matt (Germanist)
  • András Schiff (Pianist)
  • Richard Serra (Bildhauer)
  • James J. Sheehan (Historiker)
  • Robert Merton Solow (Wirtschaftswissenschaftler)
  • Peter Stein (Theaterregisseur)
  • Fritz Stern (Historiker)
  • Stig Strömholm (Rechtsgelehrter)
  • Jacques Tits (Mathematiker)
  • Robert Allan Weinberg (Krebsforscher)
  • Charles Weissmann (Molekularbiologe)
  • Eric Wieschaus (Entwicklungsbiologe)
  • Niklaus Wirth (Informatiker)
  • Anton Zeilinger (Physiker)
DEUTSCHE MITGLIEDER:
  • Horst Albach (Wirtschaftswissenschaftler)
  • Bernard Andreae (Archäologe)
  • Hans Belting (Kunsthistoriker)
  • Karl Dietrich Bracher (Historiker und Politikwissenschaftler)
  • Peter Busmann (Architekt)
  • Albrecht Dihle (Altphilologe)
  • Manfred Eigen (Chemiker)
  • Hans Magnus Enzensberger (Schriftsteller)
  • Josef van Ess (Islamwissenschaftler)
  • Brigitte Fassbaender (Kammersängerin)
  • Ludwig Finscher (Musikwissenschaftler)
  • Dietrich Fischer-Dieskau (Kammersänger)
  • Horst Fuhrmann (Historiker)
  • Wolfgang Gerok (Mediziner)
  • Durs Grünbein (Lyriker)
  • Hermann Haken (Physiker)
  • Theodor Hänsch (Physiker)
  • Friedrich Hirzebruch (Mathematiker)
  • Robert Huber (Biochemiker)
  • Rudolf Jaenisch (Biologe)
  • Eberhard Jüngel (Theologe)
  • Barbara Klemm (Fotografin)
  • Jutta Lampe (Schauspielerin)
  • Yuri Manin (Mathematiker)
  • Ernst-Joachim Mestmäcker (Jurist)
  • Rudolf Mößbauer (Physiker)
  • Erwin Neher (Biophysiker)
  • Christiane Nüsslein-Volhard (Entwicklungsbiologin)
  • Svante Pääbo (Paläogenetiker)
  • Hermann Parzinger (Prähistoriker)
  • Hubertus von Pilgrim (Bildhauer und Kupferstecher)
  • Aribert Reimann (Komponist und Pianist)
  • Wolfgang Rihm (Komponist)
  • Bert Sakmann (Mediziner)
  • Albrecht Schöne (Germanist)
  • Reinhard Selten (Wirtschaftswissenschaftler und Mathematiker)
  • Christian Tomuschat (Jurist, Völkerrechtler)
  • Günther Uecker (Künstler)
  • Martin Walser (Schriftsteller)
  • Wim Wenders (Regisseur)
  • Hans Georg Zachau (Molekularbiologe)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Kapitel des Ordens Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste

Spartenzuordnung
Architektur/Denkmalpflege > Architektur allgemein ---------- 
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein ---------- 
Darstellende Kunst > Darstellende Kunst allgemein ---------- 
Literatur > Literatur allgemein ---------- 
Musik > Musik allgemein ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Soziokultur/Sonstige allgemein ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Geisteswissenschaften ---------- 
Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

Michael Erlhoff zur Rolle des Design und der Problematik von Auszeichnungen in diesem Bereich mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr