Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 366 von 662  | Bildende Kunst allgemein

Kunstpreis der Leipziger Volkszeitung

Gründungsjahr: 1995, Ort der Verleihung: Leipzig, Gesamtdotierung: 10.000 EUR

Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: Regional, Sachsen
Datenbank-ID: 1950 / 2933
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung

Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG
Holger Herzberg
Peterssteinweg 19
04107 Leipzig
TEL.: (0341) 21 81 15 95
FAX: (0341) 21 81 17 94
holger.herzberg [ät] lvz-online.de
www.lvz-online.de
Leipziger Volkszeitung
Frau Heilmann
Peterssteinweg 19
04107 Leipzig
TEL.: (0341) 2181 12 30
FAX: (0341) 961 80 24
www.lvz-online.de
PREIS-WEBSEITE:  www.lvz-online.de ...
Beschreibung
Anlässlich des hundertjährigen Bestehens stiftete die Leipziger Volkszeitung 1994 einen Kunstpreis, der seit 1995 alle zwei Jahre vergeben wird. Er ist verbunden mit einem Preisgeld, einer Ausstellung im Museum der bildenden Künste Leipzig und einem Katalog.
Mit Blick auf die großen Veränderungen in Ostdeutschland - und auf die Preistraditionen Westdeutschlands - sollte der/die auszuzeichnende Künstler/in weder schon allzu bekannt, noch allzu sehr am Beginn sein. Die Preisvergabe ist also auch als Ermutigung gedacht. Bei der Preisvergabe ist prinzipiell an die Aktivierung der jungen Szene gedacht. So kann die Jury Arbeiten kreativer Absolventen der Kunsthochschulen Leipzig und Dresden für den Ankauf in die Sammlung der "Leipziger Volkszeitung" vorschlagen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 


Teilnahmebedingungen:
Jedes Mitglied einer wechselnden Fachjury kann in die Beratungen zwei Vorschläge einbringen. Dabei werden Künstler/innen aus der Region Sachsen - dem Verbreitungsgebiet der "Leipziger Volkszeitung" - bevorzugt.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt



Mitglieder:
2013: Hans-Werner Schmidt (Direktor des Museums der bildenden Künste, Leipzig - Vorsditzender der Jury), Bettina Ruhrberg (Direktorin des Mönchehaus Museums, Goslar), Friedhelm Haak (Aufsichtsratsvorsitzender der Madsack GmbH & Co. KG), René Zechlin (Direktor des Kunstvereins Hannover), Ana Dimke (Rektorin der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig), Michael Faber (Kulturbürgermeister, Leipzig - beratend), Ralf Halfbrodt (Geschäftsführer der Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft - beratend) 

Geförderte/Geehrte
  • Owen Gump
  • Sebastian Nebe
  • Jochen Plogsties
  • Julius Popp
  • Claudia Angelmaier
  • Matthias Weischer
  • Daniel Roth
  • Tamara Grcic

Finanzierung
Träger/Stifter:
Leipziger Volkszeitung

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr