Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 4 von 19  | besondere Verdienste

Cologne Conference - Preise beim Internationalen Film & Fernsehfestival Köln

Gründungsjahr: 1991, Ort der Verleihung: Köln, Gesamtdotierung: 55.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs, Film- und Fernsehbranche
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 2025 / 2939
Dotierung:
55.000 EUR
   
Verleihung: Termin:  Anlässlich der jährlichen "Cologne Conference" im Herbst
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung

Cologne Conference
Andreas Gräbel
Am Hof 28
50667 Köln
TEL.: (0221) 788 785 10
FAX: (0221) 788 785 19
contact [ät] cologne-conference.de
www.cologne-conference.de PREIS-WEBSEITE: www.cologne-conference.de ...
Cologne Conference GmbH
Andreas Gräbel
Am Hof
50667 Köln
TEL.: (0221) 788 785 10
FAX: (0221) 788 785 19
contact [ät] cologne-conference.de
www.cologne-conference.de
PREIS-WEBSEITE:  www.cologne-conference.de ...
Beschreibung
Der Preis der Stadt Köln, der Filmstiftung NRW und der Cologne Conference wird für "außergewöhnliche Leistungen in der Grammatik und Poetik der audiovisuellen Medien" vergeben und soll Filmschaffende auszeichnen, die auf eigenwillige Art die Filmsprache geprägt haben.
 
Der Filmpreis Köln wird seit 2007 vergeben: 25.000,- Euro
TV Spielfilm-Award wird seit 1998 vergeben: 10.000,- Euro
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 


Teilnahmebedingungen:
Die Nominierung für das Festival schließt eine vorherige Ausstrahlung im deutschsprachigen Raum aus.
Zugelassen sind Produktionen aller Sparten und Genres, die Zuordnung zu den Wettbewerbsreihen ist der Jury vorbehalten.
Für die Auswahl muss eine DVD des Beitrags eingereicht werden. Für die Präsentation beim Festival muss dann eine Digi Betacam SP PAL-Kopie oder Filmkopie zur Verfügung stehen. Diese wird mit größtmöglicher Sorgfalt behandelt und an den Absender zurückgesandt. DVDs können nicht zurückgeschickt werden. Der Veranstalter haftet nicht bei Verlust oder Beschädigung. Die Cologne Conference erhebt keine Anmeldegebühr. Die Versandkosten obliegen jedoch dem Einreicher.
Pressematerial: Zusammen mit der DVD muss eine vollständige Stabs- und Inhaltsangabe sowie eine Pressemappe mit Fotomaterial eingereicht werden.
Einreichungen, die nicht in deutscher oder englischer Sprache produziert wurden, müssen englisch untertitelt sein. Die Versandkosten trägt der Einreicher.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
Die Preisträger/innen werden vom Präsidium der Cologne Conference ausgewählt.

Mitglieder:
2010: Petra Müller, Marc Conrad, Dieter Gorny, Lutz Hachmeister | 2009: Lutz Hachmeister, Stefan Aust, Marc Conrad, Michael Schmid-Ospach, Dieter Gorny | 2008: Lutz Hachmeister, Stefan Aust, Marc Conrad, Michael Schmid-Ospach, Dieter Gorny | 2007: Lutz Hachmeister, Maybrit Illner, Stefan Aust, Marc Conrad, Michael Schmid-Ospach, Dieter Gorny 

Geförderte/Geehrte
FILMPREIS KÖLN:
  • Tarsem Singh
FILMPREIS KÖLN:
  • David Lynch
DEUTSCHER CASTING-PREIS:
  • Nina Haun
FILMPREIS KÖLN:
  • Roman Polanski
HOLLYWOOD REPORTER AWARD:
  • Quirin Berg
  • Max Wiedemann
TV-SPIELFILM-AWARD:
  • Lynda La Plante (für "Above Suspicion")
  • Alexander Perschel (für "Sex and Zaziki")
DEUTSCHER CASTING-PREIS:
  • Franziska Aigner-Kuhn (für "Die Welle")
FILMPREIS KÖLN:
  • Jean-Pierre Dardenne
  • Luc Dardenne
FUTURE TV AWARD:
  • Sascha Jenschewski
HOLLYWOOD REPORTER AWARD:
  • Christian Becker (Rat Pack)
TV-SPIELFILM-AWARD:
  • Hettie Macdonald (für "White Girl")
  • Abi Morgan
FILMPREIS KÖLN:
  • Paul Haggis
HOLLYWOOD REPORTER AWARD:
  • VOX ("Das perfekte Dinner")
SCREENWRITER AWARD:
  • Hannah Hollinger
TV-SPIELFILM-AWARD:
  • Anton Corbijn (für "Control")
DOCUMENTATION AWARD:
  • Miroslav Nicic (für "Fokus Pokus Euromatik")
  • Borjana Ventzislavova
SCREENWRITER AWARD:
  • Florian Henckel von Donnersmark (für "Das Leben der Anderen")
TV-SPIELFILM-AWARD:
  • Theo van Gogh (für "Medea")
PHOENIX AWARD:
  • Bettina Braun (für "Was lebst Du?")
TV-SPIELFILM-AWARD:
  • Ahmet Ulucay (für "Boats out of Watermelon Rinds")
CASTING AWARD:
  • Risa Kes
PHOENIX AWARD:
  • One Shot Productions Ltd. (für "One shot")
PRODUCER AWARD:
  • Stefan Schubert
  • Ralph Schwingel (WÜSTE Filmproduktion)
SCREENWRITER AWARD:
  • Michael Gutmann
TV-SPIELFILM-AWARD:
  • David Yates (für "State of Play")
CASTING AWARD:
  • Sabine Schroth
PHOENIX AWARD:
  • Steven Silver (für "The Last Just Man")
PRODUCER AWARD:
  • Martin Hagemann
  • Thomas Kufus (zero film GmbH)
SCREENWRITER AWARD:
  • Alexander Adolph
TV-SPIELFILM-AWARD:
  • Julian Jarrold (für "White Teeth")
CASTING AWARD:
  • Simone Bär
PHOENIX AWARD:
  • Christian Frei (für "War Photographer")
PRODUCER AWARD:
  • Nico Hofmann
  • Ariane Krampe
  • Bettina Reitz (teamWorx Produktion für Kino und Fernsehen)
SCREENWRITER AWARD:
  • Norbert Eberlein
TV-SPIELFILM-AWARD:
  • Birger Larsen (für "Die fünfte Frau")
CASTING AWARD:
  • Rita Serra-Roll
PHOENIX AWARD:
  • Fabrizio Lazaretti (für "Jung War. In the Land of the Mujaheddin")
  • Giuseppe Pettito
PRODUCER AWARD:
  • monneypenny Filmproduktion GmbH
SCREENWRITER AWARD:
  • Ruth Toma
TV-SPIELFILM-AWARD:
  • Nico Hofmann (für "Der Tanz mit dem Teufel. Die Entführung des Richard Oetker")
  • Peter Keglevic
CASTING AWARD:
  • Anja Dihrberg
PRODUCER AWARD:
  • Stefan Arndt
SCREENWRITER AWARD:
  • Günter Schütter
TV-SPIELFILM-AWARD:
  • Frank Ketelaar (für "De trein van zes uur tien")

Finanzierung
Träger/Stifter:
Cologne Conference
Filmstiftung Nordrhein-Westfalen
Stadt Köln

Spartenzuordnung
Film > besondere Verdienste Hauptsparte 
Film > Dokumentarfilm ---------- 
Film > Film-/Videoproduktionen ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr