Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 78 von 121  | politische Kultur

Kulturpreis der Kulturpolitischen Gesellschaft

Gründungsjahr: 1976, Ort der Verleihung: variabel, Gesamtdotierung: 2.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Institutionen, Initiativen aus Kultur(-politik)
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 1049 / 320
Dotierung:
2.000 EUR
   
Verleihung: Termin:  nein
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Kulturpolitische Gesellschaft e.V.
Dr. Norbert Sievers
Weberstr. 59 a
53113 Bonn
TEL.: (0228) 20 16 70
FAX: (0228) 201 67 33
post [ät] kupoge.de
www.kupoge.de PREIS-WEBSEITE: www.kupoge.de/kulturpreis.html ...
Kulturpolitische Gesellschaft e.V.
Dr. Norbert Sievers
Weberstr. 59 a
53113 Bonn
TEL.: (0228) 20 16 70
FAX: (0228) 201 67 33
post [ät] kupoge.de
www.kupoge.de
PREIS-WEBSEITE:  www.kupoge.de ...
Beschreibung
Ziel der Auszeichnung ist die Förderung kulturpolitischer Innovationen, soziokultureller Initiativen und Experimente entsprechend der Grundsatzerklärung der Kulturpolitischen Gesellschaft sowie die öffentlichkeitswirksame Würdigung alternativer Kulturarbeit, die »beispielhaft für die kulturelle Landschaft der Bundesrepublik Deutschland« sind. Der Preis ist verbunden mit einer kulturpolitischen Würdigung der Arbeit.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Möglich 

Bewerbungsfrist: nein | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Personen oder Gruppen aus der Bundesrepublik Deutschland, die im soziokulturellen Bereich engagiert sind und sich für eine Demokratisierung der Kultur und Kulturpolitik einsetzen.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
Vorstand der Kulturpolitischen Gesellschaft

Mitglieder:
2011: Svetlana Acevic, Dr. Iris Jana Magdowski, Bernd Hesse, Adil Kaya, Dr. Dorothea Kolland, Siegmund Ehrmann, Dr. Dieter Rossmeissl, Kurt Eichler, Hajo Cornel, Prof. Dr. Armin Klein, Eva Leipprand, Prof. Dr. Oliver Scheytt, Dagmar von Kathen, Tobias J. Knoblich, Dietrich Koska, Prof. Dr. Dr. Thomas Sternberg, Prof. Monika Grütters, Achim Könneke, Hans-Joachim Otto, Jörg Stüdemann 

Geförderte/Geehrte
  • Theater am Rand (Dorf Zollbrücke im Oderbruch)
  • Kölner KulturForum TürkeiDeutschland e.V.
  • Archiv der Jugendkulturen (Berlin)
  • künstLich e.V. (Kulturinitiative in Lich)
  • Kulturnetzwerk Neukölln (für sein Projekt "48 Stunden Neukölln")
  • Unperfekthaus (Essen)
  • Kulturhaus Kresslesmühle (Augsburg)
  • Kulturelles Aktionsprojekt KAP Torgau e.V.
  • Stiftung Geißstraße 7 (Stuttgart)
  • Werkstatt der Kulturen (Berlin)
  • Cranach-Stiftung Wittenberg
  • Reiss-Museum Mannheim (Ehrenamtliche MitarbeiterInnen des Museums)
  • Anstoß (Bremer Initiative für Kultur)
  • Bremer Kulturrat
  • Deutsch-Polnisches Literaturbüro Oderregion e.V. (Frankfurt/Oder)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Kulturpolitische Gesellschaft e.V.

Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > politische Kultur Hauptsparte 
Allgemein/Spartenübergreifend > ohne Spartenschwerpunkt ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Soziokultur/Sonstige allgemein ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > interkulturelle Verständigung ---------- 
Allgemein/Spartenübergreifend > Kulturelle Bildung ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr