Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 15 von 211  | Fernsehen

CIVIS Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt

Gründungsjahr: 1987, Ort der Verleihung: , Gesamtdotierung: 20.000 EUR

Deutscher Civis Fernsehpreis - Kategorie Information
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 387 / 3246
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung
Die festliche Preisverleihung wird als gesellschaftliches Ereignis im ARD-Programm in einer besonderen Hörfunk- und Fernsehsendung gewürdigt.

CIVIS Medienstiftung
Minoritenstraße 7
50667 Köln
TEL.: 0221 277 58 70
info [ät] civismedia.eu
www.civismedia.eu PREIS-WEBSEITE: www.civismedia.eu ...
Beschreibung
Der CIVIS Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa wird als Medienpreis jährlich von der ARD, vertreten durch den WDR, gemeinsam mit der Freudenberg Stiftung und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration und weiteren europäischen Partnern ausgeschrieben.

CIVIS zeichnet Programmleistungen im Radio, Film, Fernsehen und Internet aus, die das friedliche Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft fördern.

Der CIVIS Medienpreis wird als europäischer Radio- und Fernsehpreis verliehen, als Kinopreis, als europäischer Förderpreis Young CIVIS als europäischer Online Preis Webangebote und Onlinevideos sowie seit 2016 als Sonderpreis „Fußball und Integration". Die CIVIS Medienpreise sind dotiert.
 
Am deutschen CIVIS Fernsehpreis nehmen alle Einsendungen teil, die zum europäischen Fernsehpreis aus Deutschland eingereicht werden.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Zusätzlich zu dem Anmeldeformular sollten zwei Kopien (zwei DVDs oder VHS-Videokassetten) und ein Manuskript der Sendung eingereicht werden. Für Fernsehmagazine sind eine ausführliche Inhaltsangabe und ein Ablaufplan erforderlich.

Teilnahmebedingungen:
Die Beiträge müssen in einem in der Ausschreibung festgelegten Zeitraum öffentlich ausgestrahlt worden sein.

Bewerbungsunterlagen an folgende Adresse senden:
CIVIS Medienpreis
Westdeutscher Rundfunk
50608 Köln
Deutschland
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Die Hörfunk- und Fernsehjurys des europäischen CIVIS Medienpreises entscheiden über die eingereichten Programmbeiträge und die Auswahl der Preisträgerinnen oder Preisträger. Über den Vorsitz und die Zusammensetzung der unabhängigen Jurys des CIVIS Medienpreises bestimmt das Kuratorium der CIVIS medien stiftung.
Die Veranstalter berufen für die vier Ausschreibungen je eine unabhängige Jury.

Mitglieder:
2011: Annette Ramelsberger (SZ), Miroslav Nemec (Schauspieler), Dunja Hayali (ZDF), Michael Radix (CIVIS), Wolfgang Landgraeber (WDR), Dr. Ronald Gräbe (Novafilm), Dr. Beate Winkler (Beraterin für Politik - Interkultureller Dialog), Stefan Tolz (Filmpunkt) 

Geförderte/Geehrte
  • Nicole Rosenbach (Hart und herzlich - Eine türkische Lehrerin gibt nicht auf, WDR)
  • Insa Onken (Rich Brother, ZDF)
  • Lutz Ackermann
  • Anita Blasberg
  • Marian Blasberg (Die Weggeworfenen. Geschichte einer Abschiebung, ZDF)
  • Rainer Kahrs (Schule der Toleranz - Kinderdemokratie in Tenever, RB)
  • Marianne Strauch
  • Jean Boué (Deutschland für Anfänger in der Reihe Schlaglicht: Die Welt-Klasse, SWR)
  • Nicola Graef (Menschen hautnah: Der Feind im Haus. Wenn aus Kindern Nazis werden, WDR)
  • Michael Richter (Abschiebung im Morgengrauen - Alltag in der Ausländerbehörde, NDR)
  • Alexander Kobylinski
  • Caroline Walter (NPD auf dem Vormarsch - Wie Rechtsextreme in den Kommunen Wahlerfolge erzielen, rbb)
  • Claus Strigel (Planet Hasenbergl - Lichtblicke in der Münchner Bronx, BR)
  • Kamil Taylan (Das rote Quadrat: Die Feuerfalle von Rostock, ARD)
  • Britta Wandaogo (Liebe schwarz-weiss, WDR)
  • Birgit Maria Virnich (Ein Mann sieht braun - Im Einsatz gegen ostdeutsche Neonazis, WDR)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stiftung Autonómia (HU)
Europäische Rundfunkunion (EBU)
Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA)
Europäisches Parlament
Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration
Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV)

Weitere Beteiligte
Schirmherrschaft: Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering
Schirmherrschaft: Prof. Dr. Horst Köhler
Veranstalter: CIVIS medien stiftung GmbH
Spartenzuordnung
Medien/Publizistik > Fernsehen Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr