Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 242 von 270  | Pressewesen allgemein

Siebenpfeiffer-Preis

Gründungsjahr: 1987(erste Preisverleihung), Ort der Verleihung: Homburg/Saarpfalz, Gesamtdotierung: 5.000 EUR

Fördermaßnahme: Sonstiges
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 1857 / 3364
Dotierung:
5.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Kostenerstattung

Siebenpfeiffer-Stiftung
Martin Baus
Am Forum 1
66424 Homburg/Saar
TEL.: (06841) 10 44 19
FAX: (06841) 10 44 93
Martin.Baus [ät] saarpfalz-kreis.de
www.siebenpfeiffer-stiftung.de/impressum.html PREIS-WEBSEITE: www.Siebenpfeiffer-Stiftung.de ...
Siebenpfeiffer-Stiftung der DJV-Landesverbände, c/o Saarpfalz-Kreis
Dr. Bernhard Becker
Am Forum 1
66424 Homburg/Saar
TEL.: (06841) 10 44 18
FAX: (06841) 10 42 00
Beschreibung
Philipp Jakob Siebenpfeiffer war von 1818 bis 1830 der erste Landcommissär im ehemaligen Landkreis Homburg. Als Vorkämpfer für die Pressefreiheit und Mitinitiator des Hambacher Festes spielte er eine entscheidende Rolle in der Einheits- und Freiheitsbewegung des Vormärz. Der Siebenpfeiffer-Preis zeichnet Journalisten aus, die durch Veröffentlichungen in Presse, Funk und Fernsehen das demokratische Bewusstsein in unserer Zeit fördern und sich ohne Rücksicht auf persönliche Karriere und finanzielle Vorteile für die Grundwerte des Vormärz "Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit" einsetzen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Möglich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Für den Wettbewerb in Frage kommende Personen können auch von Dritten vorgeschlagen werden. Die Bewerbungsunterlagen sollten einen kurzen Lebenslauf, aus dem der journalistische Werdegang hervorgeht, sowie Arbeiten enthalten, aufgrund derer die Prämierung vorgeschlagen wird. Nach Möglichkeit sollen Veröffentlichungen im Original abgegeben werden. Die Arbeiten müssen nicht eigens zu dem Wettbewerb angefertigt worden sein.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Je ein Mitglied der Journalistenverbände aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und dem Saarland, ein Mitglied der Hambach-Gesellschaft für Historische Forschung und politische Bildung e.V., eine Wissenschaftlerin aus dem Fachbereich Neuere Geschichte sowie zwei Vertreter des Saarpfalz Kreises an. Den Vorsitz hatte 1998 der Publizist Manfred Buchwald.

Mitglieder:
2010: Fritz Raff (Intendant des Saarländischen Rundfunks, Vorsitzender), Bernard Bernarding (stellv. Chefredakteur Saarbrücker Zeitung), Ute Bahrs (Hambach-Gesellschaft), Ulli Wagner (DJV Saarland), Andras Lang (DJV Rheinland-Pfalz), Karl Geibel (DJV Baden-Württemberg), Wolfgang Marr (DJV Thüringen), Fred Oberhauser (Publizist), Clemens Baßler (Kreistag Saarpfalz-Kreis), Margit Lebong (Kreistag Saarpfalz-Kreis).  

Geförderte/Geehrte
  • Detlef Drewes (Saarbrücker Zeitung)
  • Günter Wallraff
  • Reporter ohne Grenzen
  • Heinrich Breloer (freier Autor und Regisseur)
  • Horst Königstein (Drehbuchautor)
  • Hildegard Nagler (Schwäbische Zeitung)
Hauptpreis:
  • Peter Scholl-Latour (Publizist)
SONDERPREISE:
  • Uwe Jauß (Schwäbische Zeitung)
  • Jürgen Leinemann (Der Spiegel)
  • Michael Rothe (Journalist, Sächsische Zeitung)
Hauptpreis:
  • Heribert Prantl (Journalist, Süddeutsche Zeitung)
SONDERPREISE:
  • Ferdos Forudastan (Journalistin, Frankfurter Rundschau)
  • Thomas Leif (Journalist, Südwestfunk)
Hauptpreis:
  • Carola Stern (Journalistin und Publizistin)
SONDERPREISE:
  • Gabi Mönch (Journalistin, Südwestfunk)
  • Ralph Giordano (Publizist und Schriftsteller)
  • Aram Radomski (Kameramänner)
  • Siegbert Schefke
  • Karin Walz (Freie Journalistin)
Hauptpreis:
  • Marie-Luise Scherer (Der Spiegel)
SONDERPREISE:
  • Gero Gemballa (Freier Journalist)
  • Samuel Schirmbeck (Freier Fernsehjournalist)
Hauptpreis:
  • Franz Alt (Moderator des Fernsehmagazins "Report" Baden-Baden)
SONDERPREISE:
  • Jürgen Wolff (Stuttgarter Nachrichten)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Siebenpfeiffer-Stiftung (Saarpfalz-Kreis, Landkreis Bad Dürkheim, die Städte Homburg, Zweibrücken, Rastatt, Neustadt/Weinstraße und Lahr/Schwarzwald sowie die Landesverbände des Deutschen Journalistenverbandes Saarland, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg

Spartenzuordnung
Medien/Publizistik > Pressewesen allgemein Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr