Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 174 von 181  | Fotografie allgemein

WeldeKunstpreis

Gründungsjahr: 1995, Ort der Verleihung: Plankstadt / Schwetzingen, Gesamtdotierung: 5.000 EUR

Die Auszeichnung ruht oder wurde eingestellt
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs, Amateure, Studierende
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 2584 / 3445
Dotierung:
5.000 EUR
   
Verleihung: Termin:  Frühling
Weitere Aufwendungen: Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung
Der/Die Gewinner/in erhält eine Einzelausstellung in einer Galerie oder in einem Kunstverein.

WELDEBRÄU GmbH & Co. KG
Susanne Schacht
Brauereistr. 1
68723 Plankstadt
TEL.: (6202) 93 00 84
FAX: (6202) 93 00 8984
sschacht [ät] welde.de
www.welde.de PREIS-WEBSEITE: www.welde.de ...
Beschreibung
Seit 1995 stiftet die Privatbrauerei Welde aus Schwetzingen/Plankstadt jährlich den begehrten WeldeKunstpreis für einen internationalen Künstlerkreis. Seit 2010 nominieren Kunstexperten Künstlerinnen und Künstler für den Preis. Im jährlichen Wechsel wird der Preis für Fotografie (Internationaler WeldeKunstpreis für Fotografie) und Malerei (Großer WeldeKunstpreis der Metropolregion Rhein-Neckar) vergeben.
Zum WeldeKunstpreis gehören sehr gut besuchte Ausstellungen: eine Ausstellung der Longlist, eine Ausstellung der Shortlist und die zum Hauptpreis gehörende umfassende Werkschau des Preisträgers des WeldeKunstpreises (Hauptpreis).
Den fünf Künstlern der Shortlist wird außerdem eine limitierte Etiketten-Edition auf den mehrfach designpreis-prämierten WeldeFlaschen (je 10.000 Stück) gewidmet. Die "tanzende" Bierflasche als Medium unterstützt Welde erfolgreich dabei, Kunst im Alltag erlebbar zu machen und Menschen, die sich u.U. sonst nie mit dem Thema Kunst beschäftigen, mit Kunst zu konfrontieren.
 
PREIS RUHT 2015.
Der WeldeKunstpreis wird im jährlichen Wechsel für Malerei bzw. Fotografie ausgeschrieben:
- Internationaler WeldeKunstpreis für Fotografie
- Großer WeldeKunstpreis der Metropolregion Rhein-Neckar für Malerei & Grafik (ohne Fotografie)
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 


Teilnahmebedingungen:
Aufgrund der großen Bewerberanzahl werden die Teilnehmer des WeldeKunstpreises durch eine Vorschlagsliste eingeladen. Die Vorschlagenden sind Kunstexperten aus Deutschland. Die Experten gehören nicht der Jury an.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Jährlich wechselnde Jury zusammengesetzt aus Kunsthistorikern, Künstlern, Galeristen, Kritikern, Medien. Unabhängige Kunstexperten und Kuratoren wählen aus allen eingereichten Werken, der Longlist, fünf Künstler aus, die gemeinsam die Shortlist bilden. Den 6. Platz der Shortlist vergibt das Publikum der ersten Ausstellung. Insgesamt sind also sechs Plätze auf der Shortlist zu vergeben.

Mitglieder:
2014: 20 Jahre WeldeKunstpreis, deshalb Vergabe von fünf Publikumspreisen. Ausnahmsweise keine Fachjury. | 2013: Florian Ebner (Leiter Fotografische Abteilung Museum Folkwang Essen), Freddy Langer (Fotograf und Journalist FAZ Frankfurt), Michael Schäfer (Fotograf & WeldeKunstpreisträger 2011 Berlin), Thomas Schirmböck (Kunsthistoriker & Leiter der Galerie ZEPHYR Mannheim), Susanne Weiß (Direktorin Heidelberger Kunstverein),  | 2012: Dr. Ulrike Lorenz (Direktorin Kunsthalle Mannheim), Susanne Weiß (Direktorin Kunstverein Heidelberg), Dr. Reinhard Spieler (Direktor Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen), Thomas Schirmböck (Juryvorsitz & Leiter "ZEPHYR" - Raum für Fotografie der rem Mannheim), Wolfgang Glass (Kunstverein Neustadt) | 2011: Carolin Ellwanger (Leiterin Fototage MA_HD_LU), Karin Gelse-Voigt (künstl. Leiterin Kunstverein Leimen), Thomas Schirmböck (Leiter "ZEPHYR" - Raum für Fotografie der rem Mannheim), Prof. Dr. Kris Scholz (Fotograf & Prof. für Fotografie Düsseldorf) | 2010: Eva Mayer (Kunstkritikerin, Mannheim), Rudij Bergmann (Filmemacher, Kunstkritiker & Autor, Mannheim), Thomas Schirmböck (Kunsthistoriker & Leiter der Fotogalerie "Zephyr", Mannheim), Dr. Dietmar Schuth (Kunsthistoriker & Leiter des Kunstvereins Schwetzingen), Dr. Martin Stather (Kunsthistoriker & Leiter des Mannheimer Kunstvereins)  | 2009: Swantje Karich (Redakteurin Ressort Kunstmarkt FAZ, Frankfurt), Rudij Bergmann (Filmemacher, Kunstkritiker & Autor, Mannheim), Thomas Schirmböck (Kunsthistoriker & Leiter der Fotogalerie "Zephyr", Mannheim), Prof. Dr. Kris Scholz (Fotograf & Professor für Fotografie, Düsseldorf), Wolfgang Zurborn (Fotograf & Galerist, Köln) | 2008: Swantje Karich, Rudij Bergmann, Bernhard Haffner, Thomas Schirmböck, Dr. Reinhard Spieler | 2007: Rose-Maria Gropp, Claudia Stein, Wolfgang Zurborn, Thomas Schirmböck, Prof. Dr. Kris Scholz | 2006: Rose-Maria Gropp, Sebastian Fath, Thomas Marks, Dr. Martin Stather, Thomas Schirmböck | 2005: Dr. Ulrike Lehmann, Claudia Stein, Prof. Roland Fürst, Thomas Schirmböck, Wolfgang Zurborn 

Geförderte/Geehrte
  • Dietmar Brixy (Malerei, Mannheim)
  • Konstantin Voit (Malerei, Mannheim)
  • Marisa Vola (Malerei, Heidelberg)
  • Michael Volkmer (Neuhofen bei LU)
  • Weimer&Weber - Olga Weimer Weimer&Weber - Marcel Weber (Malerei, Mannheim)
  • Susa Templin (Berlin / Frankfurt)
  • Rebekka Brunke (Mannheim)
  • Michael Schäfer (Berlin)
  • Michael Volkmer (Neuhofen)
  • Timotheus Tomicek (Wien)
  • Liu Jianfeng (GAMA)
  • Frank Rothe (Berlin)
  • Jochen Pankrath
  • Sveinn Fannar Johannsson (Island)
  • Bernadette Wolbring
  • Konstantin Voit (Mannheim)
  • Patricia Thoma
  • Nina Schmitz

Finanzierung
Träger/Stifter:
WELDEBRÄU GmbH

Spartenzuordnung
Design/Gestaltung > Fotografie allgemein Hauptsparte 
Bildende Kunst > Malerei ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr