Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 651 von 662  | Bildende Kunst allgemein

Wilhelm-Loth-Preis - Kunstpreis der Stadt Darmstadt

Gründungsjahr: 1954/1955, Ort der Verleihung: Darmstadt, Gesamtdotierung: 12.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: Lokal
Datenbank-ID: 1141 / 350
Dotierung:
12.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung

Institut Mathildenhöhe Darmstadt
Olbrichweg 13
64287 Darmstadt
TEL.: (06151) 13 37 38
FAX: (06151) 13 37 39
presse.mathildenhoehe [ät] darmstadt.de
www.mathildenhoehe.eu
Beschreibung
Ziel ist die Anerkennung oder Förderung bildender Künstler. Er wurde eingedenk der künstlerischen Tradition der Stadt Darmstadt gestiftet. Der Darmstädter Kunstpreis ist seit 1995 nach dem Bildhauer und Kunstprofessor Wilhelm Loth benannt. Seit 2007 wird er im Turnus von zwei Jahren vergeben.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Der Jury gehören folgende Mitglieder an: der/die Oberbürgermeister/in der Stadt Darmstadt als Vorsitzende(r), der/die Vorsitzende des Kulturausschusses der Stadtverordnetenversammlung, der/die Direktor/in des Hessischen Landesmuseums Darmstadt, der/die Kulturreferent/in der Stadt Darmstadt, der/die Vorsitzende des Kunstvereins Darmstadt e.V.. Der/die Vorsitzende der Jury wählt jährlich wechselnd drei angesehene bildende Künstler/innen und zwei Kunstkenner/innen der Region aus.

Geförderte/Geehrte
  • Gregor Schneider
  • Haroun Farocki
  • Harun Farocki
  • Heribert C. Ottersbach
  • Gerd Winter
  • Matthias Will
  • Andreas Gursky
  • Johannes Grützke
  • Horst Haack
  • Annegret Soltau

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stadt Darmstadt

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr