Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 21 von 180  | Fotografie allgemein

Deutsche Börse Photography-Prize

Gründungsjahr: 1996, Ort der Verleihung: London, Gesamtdotierung: 35.000 EUR

Deutsche Börse Photography-Prize - Nominierung
Fördermaßnahme: dotierte Nominierung, 4 Vergaben
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 2588 / 3599
Dotierung:
4.500 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung
Der Preis wird im Frühjahr in London vergeben

Deutsche Börse Photography Foundation gGmbH
Geschäftsführung
Anne-Marie Beckmann
Börsenplatz 4
60313 Frankfurt/Main
TEL.: (069) 21 11 52 95
FAX: (069) 21 11 40 02
foundation [ät] deutsche-boerse.com
www.deutsche-boerse.com/art PREIS-WEBSEITE: www.deutscheboersephotographyf ...
Beschreibung
Der Deutsche Börse Photography Prize ist eine internationale Auszeichnung für zeitgenössische Fotografie. Der mit 30.000 GBP dotierte Preis wird jedes Jahr an einen zeitgenössischen Fotokünstler beliebiger Nationalität vergeben, der im Vorjahr einen bedeutenden Beitrag zur europäischen Fotografie geleistet hat (in Form einer Ausstellung oder Publikation). Es werden jeweils 4 Künstler oder Teams nominiert.
Der Photography Prize wurde 1996 von der Photographers’ Gallery ins Leben gerufen. Die Gruppe Deutsche Börse war seit 2005 Titelsponsor des Deutsche Börse Photography Prize. Seit Gründung der Deutsche Börse Photography Foundation im Jahr 2015 engagiert sich diese als Partner der Photographers’ Gallery und führt die Vergabe der Auszeichnung unter dem Titel "Deutsche Börse Photography Foundation Prize" fort.
Die Deutsche Börse Photography Foundation engagiert sich zusätzlich auch in der Nachwuchsförderung. So vergibt sie gemeinsam mit der Hochschule für Gestaltung in Offenbach jährlich einen mit mit 2.500 € dotierten Nachwuchsförderpreis an besonders talentierte Studierende der Fotografieklasse und unterstützt im Rahmen einer Kooperation mit dem Foam Fotografiemuseum Amsterdam das international renommierte Foam Talent-Programm.
 
Vier der nominierten Fotografen werden zu Finalisten erklärt, aus denen später der Gewinner ermittelt wird. Die Prämie wird an die übrigen Finalisten vergeben.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: keine Angabe 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:k.A.

Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Die Jury wird jedes Jahr neu zusammengestellt. Ausgewählte Persönlichkeiten aus europäischen Fotografie-Institutionen entscheiden über den Gewinner der Auszeichnung.

Mitglieder:
2008: Els Barents, Jem Southam, Thomas Weski, Anne-Marie Beckmann, Brett Rogers | 2007: Brett Rogers, Krysztof Candrowicz, Shirana Shahbazi, Urs Stahel, Anne-Marie Beckmann | 2006: Brett Rogers, Thomas Demand, Brett Rogers, Emma Dexter, Regis Durand, Jeu de Paume, Anne-Marie Beckmann | 2005: Paul Wombell, Anne-Marie Beckmann, Kate Bush, Rosa Olivares, Christoph Ruys 

Geförderte/Geehrte
  • John Davies
  • Jacob Holdt
  • Esko Männikkö
  • Fazal Sheik
  • Philippe Chancel
  • Anders Petersen
  • Fiona Tan
  • Yto Barrada
  • Phil Collins
  • Alec Soth
  • JH Engström
  • Jörg Sasse
  • Stephen Shore

Finanzierung
Träger/Stifter:
Deutsche Börse AG

Weitere Beteiligte
Veranstalter: The Photographer's Gallery
Ergänzende/ideelle Partner: C/O Berlin
Spartenzuordnung
Design/Gestaltung > Fotografie allgemein Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr