Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 20 von 60  | Kino

Filmförderung des Bundes - Verleihförderung

Gründungsjahr: 2001, Ort der Verleihung:

Fördermaßnahme: Verleih-/Vertriebsförderung
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges, dreimal jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 2712 / 3822
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.

Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)
Filmreferat K 35
Dirk Roedder
Graurheindorfer Str. 198
53117 Bonn
TEL.: (0228) 996 81 36 72
FAX: (0228) 996 81 36 72(0228) 99 68 15 36 72
dirk.roedder [ät] bkm.bmi.bund.de
www.filmfoerderung-bkm.de PREIS-WEBSEITE: www.kulturstaatsminister.de ...
Beschreibung
Ziel der Verleihförderung ist es, gewerbliche Verleihunternehmer bei der Herausbringung künstlerisch anspruchsvoller deutscher Filme zu unterstützen. Die Verleihförderung versteht sich darüber hinaus als Beitrag zur Stärkung der Arthouse- und Programmkinos, die die Filmkunst auf ihre Weise unterstützen.

Vgl. - neben zahlreichen anderen Filmfördermaßnahmen des BKM - besonders im Bereich Kino auch die KINOPROGRAMMPREISE, die KOPIENFÖRDERUNG sowie den VERLEIHERPREIS.
 
Gewerbliche Filmverleiher können Projektförderungshilfen zur Abdeckung der Vorkosten für den Verleih deutscher Filme mit künstlerischem Rang beantragen. Die Förderungen werden als Zuschuss von bis zu 50.000 Euro je Film gezahlt.
Die Förderungen werden nur gewährt, wenn der Verleih mit einem Eigenanteil von 30 % der Herausbringungskosten beteiligt ist und der Film mit maximal 25 Kopien in den Kinos gestartet wird. Außerdem muss der Antrag vor dem Kinostart eingereicht werden.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:k.A.



Teilnahmebedingungen:
Antragsberechtigt sind gewerbliche Filmverleiher, die in der Bundesrepublik Deutschland Filme im Sinne der Nrn. 1 und 5.1 bis 5.3 der Filmförderungsrichtlinien des BKM verleihen. Ausführliche Informationen zu den Vergaberichtlinien finden sich unter der entsprechenden Ziffer in: http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2001__2005/2005/11/__Anlagen/die-neuen-filmfoerderungsrichtlinien861945,property=publicationFile.pdf

Der vollständige Antrag ist unter Verwendung des beigefügten Formblatts an

Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)
- Filmreferat K 35 -
Graurheindorfer Str. 198
53117 Bonn

in siebenfacher Ausfertigung und der entsprechenden Anzahl von Videokassetten bzw. von DVDs zu stellen. Unvollständige Anträge können grundsätzlich nicht berücksichtigt werden.

Den Antrag als Download sowie weitere Infos zur Bewerbung gibt es unter:
www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Bundesregierung/BeauftragterfuerKulturundMedien/Medienpolitik/Filmfoerderung/Foerderbereiche/Verleihfoerderung/Antrag/antrag.html
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Vom BKM werden Jurys aus sachverständigen Persönlichkeiten für eine jeweils dreijährige Amtszeit berufen. Eine einmalige Wiederberufung ist möglich. Sie beurteilen die Voraussetzungen der Förderung - insbesondere den künstlerischen Rang - nach den Bestimmungen dieser Richtlinien und unterbreiten dem BKM Vorschläge für die Entscheidung über Förderungen und Auszeichnungen. Die Jurys wählen jeweils ihren Vorsitz und dessen Stellvertretung. Die Sitzungen der Jurys werden vom BKM einberufen. Sie sind nicht öffentlich. Beschlüsse werden mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder gefasst; in Verfahrensfragen genügt einfache Mehrheit.

Mitglieder:
2012: Edgar A. Langer (Kinobetreiber / Lich - Vorsitzender), Ute Schlinker (Kinobetreiberin / Warburg - stv. Vorsitzende), Hans-Christian Boese (GF Piffl Medien / Berlin), Michael Schmetz (Produzent / Berlin) | 2010: Hans-Christian Boese, Edgar Langer, Bernhard Reuther, Ute Schlinker, Michael Schmetz | 2009: Hans-Christian Boese, Edgar Langer, Bernhard Reuther, Ute Schlinker, Michael Schmetz | 2008: Hans-Christian Boese, Edgar Langer, Bernhard Reuther, Ute Schlinker, Michael Schmetz | 2007: Eva Matlok, Margarete Papenhoff, Heidrun Podszus, Bernhard Reuther, Rudy Tjio 

Geförderte/Geehrte
  • Filmgalerie 451 (Montag kommen die Fenster)
  • Flying Moon Filmproduktion GmbH (Full metall village)
  • Jetfilm Filmverleih GmbH (Rose)
  • Majestic Filmverleih GmbH (Der große Ausverkauf)
  • MMM Film Verleih (Verfolgt)
  • Neue Visionen Filmverleih GmbH (Brinkmanns Zorn)
  • Progress Film-Verleih GmbH (Strajk - Die Heldin von Danzig)
  • Salzgeber & Co. Medien GmbH (Prinzessin)
  • Zauberland Filmverleih (Valerie)
  • Zorro Film GmbH (Elbe)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)

Spartenzuordnung
Film > Kino Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr