Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 558 von 662  | Bildende Kunst allgemein

Schloss Ringenberg Stipendium

Gründungsjahr: 1999, Ort der Verleihung: , Gesamtdotierung: 129.000 EUR

Künstlerstipendien auf Schloss Ringenberg des Ministerpräsidenten und der Kunststiftung NRW
Fördermaßnahme: Aufenthaltsstipendium, 4 Vergaben
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  39 Jahre
Vergabe: jährlich
Reichweite: Landesweit, Nordrhein-Westfalen
Datenbank-ID: 2731 / 3868
Dotierung:
15.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.

Schloss Ringenberg
Derik-Baegert-Gesellschaft e.V.
Dr. Gudrun Bott
Schlossstraße 8
46499 Hamminkeln
TEL.: (02852 ) 92 29
kunst [ät] schloss-ringenberg.de
www.schloss-ringenberg.de PREIS-WEBSEITE: www.schloss-ringenberg.de/stip ...
Beschreibung
Schloss Ringenberg bietet einen Ort individueller Arbeit für Künstler und Künstlerinnen in ländlicher Umgebung, der Dank seiner Anbindung an die A3/A12 direkt mit den rheinischen und niederländischen Ballungszentren verbunden ist. Zehn Wohn-Ateliers (50 - 80 qm) stehen den Stipendiaten und Stipendiatinnen zur Verfügung.
Ziel der Stipendien ist es, die Geförderten für die Dauer des Stipendiums finanziell abzusichern, damit diese an einem Ort konzentriert arbeiten können. Zudem eröffnet die gleichzeitige Anwesenheit von mehreren Stipendiaten intensive Austauschmöglichkeiten, gefördert durch monatlich organisierte Ateliergespräche, moderiert von der Projektleitung und den Projektmitarbeitern, die der eingehenden Diskussion und Reflexion der jeweiligen künstlerischen Verfahren dienen.

Zum Jahresende zeigen die Stipendiaten und Stipendiatinnen ihre Arbeiten in einer gemeinsamen Ausstellung. Hinzu kommt eine "Export"-Ausstellung in einem der beiden niederländischen Partnermuseen, dem Museum Het Valkhof in Nijmegen oder im Museum voor Moderne Kunst Arnhem.
 
Das Ringenberg-Stipendium richtet sich an KünstlerInnen, die ein künstlerisches Studium abgeschlossen haben.
Zwei Stipendien werden vom Ministerpräsidenten des Landes NRW vergeben. Bewerben können sich KünstlerInnen, die in Nordrhein-Westfalen studiert haben und wohnen. Die Altersbegrenzung liegt bei 39 Jahren.
Zwei Stipendien werden von der Kunststiftung NRW vergeben. BewerberInnen sollen einen Bezug zu Nordrhein-Westfalen haben, d.h. dort leben oder geboren sein. Die Altersbegrenzung liegt bei 28-39 Jahren.
Es wird erwartet, dass die StipendiatInnen im Schloss leben und arbeiten.
Stipendium
Dauer der Förderung: 12 Monat(e)
Monatlicher Betrag: 1.250 EUR
Eine Unterkunft wird gestellt.
Von den 1250,- Euro monatlich ist die Ateliermiete in Höhe von durchschnittlich 300,- Euro inkl. Nebenkosten zu bestreiten.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Einzureichen sind die Vita, ein Ausstellungsverzeichnis, Kataloge, eine Mappe mit max. 30 Fotos bzw. Ektas (namentlich gekennzeichnet, keine gerahmten Dias/ Originale), ein in Druckbuchstaben ausgefüllter Bewerbungsbogen, das Porto für die Rücksendung.

Teilnahmebedingungen:
Teilnahmebedingung ist ein NRW-Bezug (Geburtsland, dauernder Aufenthalt). Es besteht Residenzpflicht.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Eine in der Zusammensetzung wechselnde Fachjury, bestehend aus den Leitern/Vertretern wichtiger Kunstinstitutionen, freiberuflichen Kuratoren/Kunstkritiern und Künstlern, entscheidet über die Vergabe aller vier Stipendien.

Geförderte/Geehrte
  • Felix Burger
  • Frauke Dannert
  • Jessica Twitchell
  • Sebastian Walther
  • Vera Lossau
  • Thomas Musehold
  • Christian Odzuck
  • Nicola Ukic
  • Franziska Cordes
  • Andreas Fischer
  • Sebastian Freytag
  • Michail Pirgelis
  • Tamara Lorenz
  • Ulrike Möschel
  • Max Schulze
  • Sebastian Wickeroth
  • Julia Bünnagel
  • Clemens Botho Goldbach
  • Patrick Rieve
  • Nisrek Varhonja
  • Daniel Müller-Friedrichsen
  • Martin Pfeifle
  • Claus Richter
  • Kathrin Sehl
  • Alexandra Gaul
  • Tobias Hantmann
  • Ellen Hutzenlaub
  • Astrid Sourkova
  • Boris Irmscher
  • Eva-Maria Kollischan
  • Kalin Lindena
  • Aurelia Mihai
  • Manuel Franke
  • Andreas Gehlen
  • Bea Otto
  • Corinna Schnitt
  • Jan Albers
  • Peter Ewig
  • Julia Kröpelin
  • Ralph Merschmann
  • Christian Freudenberger
  • Karin Geiger
  • Jürgen Stollhans
  • Heike Weber
  • Natascha Borowsky
  • Barbara Christin
  • Christine Erhard
  • Julia Schmid

Finanzierung
Träger/Stifter:
Der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen
Kunststiftung NRW

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr