Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 44 von 372  | ohne Spartenschwerpunkt

Drosteipreis -Kulturpreis des Kreises Pinneberg-

Gründungsjahr: 1981, Ort der Verleihung: Pinneberg, Gesamtdotierung: 7.500 EUR

Fördermaßnahme: Förderpreis
Zielgruppe: Nachwuchs
Altersbeschränkung:  35 Jahre
Vergabe: jährlich
Reichweite: Regional
Datenbank-ID: 1088 / 3907
Dotierung:
2.500 EUR
   
Verleihung: Termin:  In der Regel findet die Verleihung am 1. Sonntag im November statt.
Rahmenveranstaltung: Festakt
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung

Kreis Pinneberg
Fachdienst Jugend und Bildung
Alexandra Kugler
Kurt-Wagener-Str. 11
25337 Elmshorn
TEL.: (04121) 4502 3323
FAX: (04121) 4502 93323
a.kugler [ät] kreis-pinneberg.de
www.kreis-pinneberg.de PREIS-WEBSEITE: www.kreis-pinneberg.de ...
Kreis Pinneberg
Fachdienst Schule, Kultur und Sport
Frau Kerstin Seidler
Lindenstr. 11
25421 Pinneberg
TEL.: 04101/212-484
FAX: 04101/212-663
k.seidler [ät] kreis-pinneberg.de
www.kreis-pinneberg.de
PREIS-WEBSEITE:  www.kreis-pinneberg.de ...
Beschreibung
Der Kreis Pinneberg verleiht jährlich einen Anerkennungspreis für künstlerisch Schaffende und einen Jugendförderpreis für den künstlerischen Nachwuchs. Die Preise werden für besondere künstlerische Leistungen auf den Gebieten der Bildenden Kunst, der Musik sowie der Literatur und darstellenden Kunst verliehen.
 
Zu Beginn eines jeden Jahres wird die Ausschreibung der Kulturpreise durch die/den Vorsitzende/n der Kulturpreisjury und die/den Vorsitzende/n des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport öffentlich bekannt gemacht.

Vorschläge für die Preisverleihung können alle Einwohner/innen, die Kommunen des Kreises sowie die Mitglieder der Kulturpreisjury einreichen. Eigenbewerbungen bleiben unberücksichtigt.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Bewerbungsunterlagen:
Die eingereichten Vorschläge müssen den Namen, die Adresse und einen Lebenslauf der/des Kunstschaffenden enthalten. Dem Vorschlag ist eine Aufstellung der Leistungen sowie eine Begründung für die Preiswürdigkeit beizufügen.

Teilnahmebedingungen:
Die Preise werden an Einzelpersonen oder Personengruppen verliehen. Voraussetzung ist, dass die Geehrten mit ihrem Wirken einen besonderen Beitrag zur Bereicherung des kulturellen Lebens mit Bezug zum Kreis Pinneberg erbracht haben. Jede Person oder Personengruppe kann nur einmal mit dem jeweiligen Preis ausgezeichnet werden. Die Auszeichnung mit den Preisen wird für Leistungen der Gegenwart vorgenommen. Sie kann auch für Leistungen der jüngeren Vergangenheit vergeben werden. Posthume Verleihungen sind nicht möglich.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Jeweils drei unabhängige Sachverständige der Kunstgattungen Musik, Bildende Kunst, Literatur und Darstellende Kunst und je ein Mitglied der im Kreistag vertretenen Fraktionen.

Mitglieder:
2015: Brigitta Höppner, Michael Kress, Sabine Mohr, Frank Engelke, Simone Eckert, Rainer Schnelle, Jutta Ivens, Peter Schmidt, Larissa Boehning 

Geförderte/Geehrte
Musik:
  • Oliver Rau
Bildende Kunst:
  • Michael Heering
Bildende Kunst:
  • Marion Inge Otto-Quoos
Bildende Kunst:
  • Arne Lösekann
Musik:
  • Quartonal
Musik:
  • Clasen Tilman
Bildende Kunst:
  • Birgit Bessler
  • Sandra Hempel
  • Alexander Suslin
  • Hannes Burchert
  • Larissa Boehning
  • Olrik Kohlhoff
  • Ingo Warnke
  • Brigitta Höppner
  • Marcus Jensen
  • Antje Stehn
  • Jiri Szeppan
  • Bad Sister
  • Victor Suslin
  • Dagmar Schwalke
  • Daniela Castner
  • Hartmut Mohr
  • Gerhard Folkerts
  • Susanne Folkerts (Anna Haentjens)
  • Christiane Nockemann
  • Dietmar Schwalke

Finanzierung
Träger/Stifter:
Kreis Pinneberg

Spartenzuordnung
Allgemein/Spartenübergreifend > ohne Spartenschwerpunkt Hauptsparte 
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein ---------- 
Darstellende Kunst > Darstellende Kunst allgemein ---------- 
Literatur > Literatur allgemein ---------- 
Musik > Musik allgemein ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr