Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 7 von 42  | Heimat- und Volkskunde (bzw. -forschung)

Friedrich-Stoltze-Preis

Gründungsjahr: 1978, Ort der Verleihung: Frankfurt/Main

Fördermaßnahme: Ehrenpreis
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges
Reichweite: Lokal
Datenbank-ID: 2742 / 3918
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.

Freunde Frankfurts - Verein zur Pflege Frankfurter Tradition e.V.
Schellgasse 8
60594 Frankfurt/Main
TEL.: (069) 61 59 18
FAX: (069) 61 59 18
freunde-frankfurts [ät] t-online.de
www.freunde-frankfurts.de
Beschreibung
Der Stoltze-Preis wurde von dem Juwelier Johannes Lueg gestiftet und erhielt seinen Namen von dem Frankfurter Heimat- und Mundartdichter Friedrich Stoltze (1816-1891). Geehrt werden Persönlichkeiten, die sich um das kulturelle Erbe Frankfurts verdient gemacht haben.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury


Geförderte/Geehrte
  • Hans-Otto Schembs
  • Prof. Christoph Mäckler
  • Carlo Giersch (Senator E. h.)
  • Robert Gernhardt
  • Wolfgang Kaus

Finanzierung
Träger/Stifter:
Johannes Lueg

Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Heimat- und Volkskunde (bzw. -forschung) Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr