Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 38 von 270  | Pressewesen allgemein

Deutsch-französischer Journalistenpreis - Prix Franco-Allemand du Journalisme

Gründungsjahr: 1982, Ort der Verleihung: Paris / Berlin, Gesamtdotierung: 28.000 EUR

Medienpreis des Deutsch-französischen Journalistenpreises
Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Bilaterale Beziehungen
Datenbank-ID: 416 / 4182
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Deutsch-Französischer Journalistenpreis
c/o Saarländischer Rundfunk
Natalie Weber
Funkhaus Halberg
66100 Saarbrücken
TEL.: (0681) 602 24 07
FAX: (0681) 602 24 08
info [ät] dfjp.eu
www.dfjp.eu PREIS-WEBSEITE: www.dfjp.eu ...
Beschreibung
Verliehen wird der Preis an Autoren oder Redaktionen für Beiträge, die Deutschland betreffende Themen aus französischer und die Frankreich betreffende Themen aus deutscher Sicht behandeln oder auch europäische Fragen aus Sicht des einen oder anderen der beiden Länder betreffen und dadurch zu einem besseren und differenzierteren Verständnis der wechselseitigen Standpunkte beitragen; ein größeres Verständnis der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Realitäten beider Länder befördern; die Geschichte der wechselseitigen Verständigung und der Zusammenarbeit in Europa bezeugen.
Der Preis verfolgt auch das Ziel, deutsche und französische Medienschaffende zur Zusammenarbeit anzuregen.
 
Ausgezeichnet werden Journalisten, Redaktionen, Presseorgane, Hörfunk- oder Fernsehprogrammveranstalter sowie in Deutschland, Frankreich und Europa allgemein in den Medien tätige oder präsente Personen oder Organisationen, die in ihrem Schaffen ein besonderes Interesse für die Vertiefung der kulturellen Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich im Geiste der Ziele des Deutsch-Französischen Journalistenpreises gezeigt haben.
Bis 2007 lautete die Bezeichnung "Ehrenpreis".
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
Der Preisträger des Deutsch-Französischen Medienpreises wird vom Beirat des DFJP bestimmt, der sich aus je einem Vertreter der ausschreibenden Organisationen zusammensetzt.

Geförderte/Geehrte
  • Volker Schlöndorff
  • Simone Veil
  • Tomi Ungerer
  • Michel Meyer
  • Ulrich Wickert
  • Jérôme Clément
  • Jobst Plog (Gründer von ARTE)
  • Dieter Stolte
  • Jean-Paul Picaper
  • Joseph Hanimann
  • Georg Stefan Troller
  • Daniel Vernet
  • Dr. Ernst Weisenfeld
  • Heiko Engelkes

Finanzierung
Träger/Stifter:
Saarländischer Rundfunk (SR)

Weitere Beteiligte
allg. Veranstaltungsförderung: arte
allg. Veranstaltungsförderung: France Télévisions
allg. Veranstaltungsförderung: Radio France Internationale
allg. Veranstaltungsförderung: Robert Bosch Stiftung
allg. Veranstaltungsförderung: Deutsch-Französisches Jugendwerk
allg. Veranstaltungsförderung: Département de la Moselle
allg. Veranstaltungsförderung: France Télévisions
allg. Veranstaltungsförderung: Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck
allg. Veranstaltungsförderung: Deutschlandradio
allg. Veranstaltungsförderung: Le Républicain Lorrain
allg. Veranstaltungsförderung: Radio France
Spartenzuordnung
Medien/Publizistik > Pressewesen allgemein Hauptsparte 
Medien/Publizistik > Fernsehen ---------- 
Medien/Publizistik > Hörfunk ---------- 
Medien/Publizistik > Journalismus ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr