Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 21 von 33  | Verdienste um Stadt/Region

Konrad-Adenauer-Preis der Stadt Köln

Gründungsjahr: 2002, Ort der Verleihung:

Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: International
Datenbank-ID: 2816 / 4225
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Adenauer-Bronze mit Gravur, Öffentl. Veranstaltung

Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Köln Historisches Rathaus

50667 Köln
TEL.: (0221) 22 12 61 35
FAX: (0221) 22 12 65 70
oberbuergermeister [ät] stadt-koeln.de
www.stadt-koeln.de PREIS-WEBSEITE: www.konrad-adenauer-preis-koel ...
Stadt Köln
Amt des Oberbürgeremeisters
Josefine Woithe
Historisches Rathaus
50667 Köln
TEL.: 0221-221-26135
FAX: 0221-221-26570
konrad-adenauer-preis [ät] stadt-koeln.de
www.konrad-adenauer-preis-koeln.de
PREIS-WEBSEITE:  www.konrad-adenauer-preis-koel ...
Beschreibung
Der Preis wurde zum Gedenken an Konrad Adenauer, den Ehrenbürger und Oberbürgermeister (1917 bis 1933 und 1945) der Stadt Köln und späteren ersten Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1949 bis 1963) gestiftet.
Die Auszeichnung würdigt mit dem Preis herausragende Beiträge und besondere Verdienste für den Bereich “Leben und Arbeiten in einer Großstadt: Innovative und mutige Beiträge zur Entwicklung einer lebenswerten Großstadt weltweit, zur europäischen Integration oder zur Wahrung und Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung im zusammenwachsenden Europa”, in dem die Stadt Köln das Lebenswerk von Konrad Adenauer als Kommunalpolitiker, Staatsmann und überzeugtem Europäer widergespiegelt sieht.
 
Die Stadt Köln hat im Jahr 2002 den Konrad-Adenauer-Preis zum Gedenken an Konrad Adenauer gestiftet, ihren Ehrenbürger und Oberbürgermeister (1917 bis 1933 und 1945) und späteren ersten Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1949-1963).

Im Rhythmus von zwei Jahren würdigt die Stadt Köln mit diesem Preis herausragende Persönlichkeiten, die sich - ebenso wie Konrad Adenauer zu seiner Zeit - verdient gemacht haben um die Entwicklung einer lebenswerten Großstadt, die Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung sowie die Förderung der europäischen Integration.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: keine Angabe 

Bewerbungsfrist: Der Beirat des Konrad-Adenauer-Preises schlägt dem Kuratorium Preisträger/innen vor. | Bewerbungssprache:k.A.

Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Der international orientierte Beirat besteht aus namenhaften Vertretern aus Architektur, Kultur, Politik, Wirtschaft, Medien, Industrie und Hochschule und berät das Kuratorium.

Über die Vergabe des Preises entscheidet das Kuratorium Konrad-Adenauer-Preis. Es besteht aus jeweils einem Vertreter der einzelnen im Rat vertretenen politischen Fraktionen, dem Enkel Konrad Adenauers, einem Vertreter der Stiftung "Bundeskanzler-Adenauer-Haus" sowie dem Oberbürgermeister der Stadt Köln.

Mitglieder:
2010: Beirat Konrad-Adenauer-Preis der Stadt Köln Mitgliederliste (alphabetische Reihenfolge) Herr Dr. Stephan Articus (Hauptgeschaeftsfuehrer des Deutschen Staedtetages), Herr Erik Bettermann (Intendant der Deutschen Welle), Herr Professor Dr. Jost Duelffer (Historisches Seminar Universität zu Koeln), Herr Ernst Elitz (ehem. Intendant Deutschlandfunk und DeutschlandRadio Kultur), Herr Michael Garvens (Geschaeftsfuehrer der Flughafen Koeln/Bonn GmbH), Herr Stephan Gemkow (Mitglied des Vorstandes Deutsche Lufthansa AG), Frau Ruth Hieronymi (Mitglied des Europaparlaments a.D.), Herr Dr. Karl-Ludwig Kley (Vorsitzender der Geschaeftsleitung Merck KGaA), Herr Kaspar Kraemer (Dipl.-Ing. Architekt BDA), Herr Professor Peter Kulka (Dipl.-Ing. Architekt BDA), Herr Walter von Lom (Dipl.-Ing. Architekt BDA), Herr Professor Dr. Dr. h.c. Joerg Maier (Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie und Regionalplanung Universitaet Bayreuth), Herr Bernhard Mattes (Vorstandsvorsitzender der Ford Werke GmbH), Frau Dr. h.c. Petra Roth (Oberbuergermeisterin der Stadt Frankfurt am Main), Herr Professor Dr. Guenther Schulz (Historisches Seminar der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universitaet Bonn), Herr Uli Seher (Architekt), Herr Ministerpraesident a.D. Professor Dr. Bernhard Vogel (Praesident der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.)  

Geförderte/Geehrte
  • Daniel Barenboim ("Engagement für Frieden und Völkerverständigung")
  • Liverpool (Stadt L.) (für ihr Votum gegen den "Brexit" 2016)
  • Vitali Klitschko (ehemliger Boxer und Bürgermeister von Kiew)
  • Petra Roth (ehemalige Oberbürgermeisterin von Frankfurt)
  • Vaira Vīķe-Freiberga (ehemalige lettische Staatspräsidentin)
  • Leoluca Orlando (ehemaliger Oberbürgermeister der Stadt Palermo,Abgeordneter im National- wie im sizilianischen Regionalparlament und ehemaliger Europaabgeordneter)
  • Traian Basescu (Staatspräsident von Rumänien, Oberbürgermeister der Stadt Bukarest)
  • Raymond Barre (Bürgermeister von Lyon, Premierminister Frankreichs, Vizepräsident der Europäischen Kommission)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stadt Köln

Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Verdienste um Stadt/Region Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr