Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 142 von 270  | Pressewesen allgemein

Katholischer Medienpreis

Gründungsjahr: 2003, Ort der Verleihung: Bonn, Gesamtdotierung: 10.000 EUR

Katholischer Medienpreis - Kategorie Elektronik
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 2887 / 4355
Dotierung:
5.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz - Bereich Kirche und Gesellschaft
Geschäftsführung Katholischer Medienpreis Geschäftsführung Katholischer Medienpreis
Karsten Henning
Kaiserstraße 161
53113 Bonn
TEL.: (0228) 10 33 27
FAX: (0228) 10 34 50
k.henning [ät] dbk.de
www.dbk.de
Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz
Bereich Kirche und Gesellschaft
Karsten Henning
Kaiserstraße 161
53113 Bonn
TEL.: 0228/103327
FAX: 0228/103450
k.henning [ät] dbk.de
www.dbk.de, www.katholisch.de
PREIS-WEBSEITE:  www.dbk.de, www.katholisch.de ...
Beschreibung
Die Auszeichnung steht in Nachfolge des seit 1974 verliehenen KATHOLISCHEN JOURNALISTENPREIS.

Der Preis soll dazu beitragen, Journalistinnen und Journalisten auch künftig zu qualitäts- und werteorientiertem Journalismus zu motivieren.
Ausgezeichnet werden Beiträge, die die Orientierung an christlichen Werten sowie das Verständnis für Menschen und gesellschaftliche Zusammenhänge fördern, das humanitäre und soziale Verantwortungsbewusstsein stärken und zum Zusammenleben unterschiedlicher Gemeinschaften, Religionen, Kulturen und Einzelpersonen beitragen.

Der Preis ist nicht teilbar und wird mit jeweils € 5.000,-- in den Kategorien elektronische Medien und Printmedien verliehen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Möglich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Zugelassen sind deutschsprachige Beiträge aus den Bereichen Fernsehen, Film, Hörfunk, Printmedien und Internet (sofern es sich um einen ausschließlich journalistischen Beitrag handelt), die in einem Medium des deutschen Sprachraums veröffentlicht wurden. Wissenschaftliche Arbeiten, theologische Abhandlungen und
Verkündigungssendungen sind ausgeschlossen. Die Einreichung kann entweder von der Autorin/dem Autor selbst oder von einer natürlichen juristischen Person erfolgen.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Die Jury besteht aus jeweils zwei Mitgliedern oder Vertretern der Deutschen Bischofskonferenz, der Gesellschaft Katholischer Publizisten Deutschlands und des Katholischen Medienverbandes.

Geförderte/Geehrte
  • Benedikt Fischer (Elektronik)
  • Ilka Piepgras (Print)
  • Angela Graas (Elektronik)
  • Bastian Obermayer (Print)
  • Mario Kaiser (Print)
  • Cornelia Klaila
  • Tilmann Kleinjung (Elektronik)
  • Max Kronawitter (Elektronik)
  • Wolfgang Uchatius (Print)
  • Ariel Hauptmeier (Print)
  • Torsten Lapp (Elektronik)
  • Tina Soliman
  • Regina Buckreus
  • Karla Krause (Elektronik)
  • Gert Krautbauer (Print)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Deutsche Bischofskonferenz

Spartenzuordnung
Medien/Publizistik > Pressewesen allgemein Hauptsparte 
Medien/Publizistik > Fernsehen ---------- 
Medien/Publizistik > Online-Journalismus ---------- 
Medien/Publizistik > Digital Media/Multimedia ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr