Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 335 von 450  | Film allgemein

Medienpreis "Starke Familie"

Gründungsjahr: 2007, Ort der Verleihung: wechselnd 2008 in Erfurt, Gesamtdotierung: 2.500 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis, 2 Vergaben
Zielgruppe: Professionelle, Studierende
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 2934 / 4413
Dotierung:
2.500 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.

Albert-Schweitzer-Verband der Familienwerke und Kinderdörfer e.V.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tobias Raschke
Am Festungsgraben 1
10117 Berlin
TEL.: 0231-3388 705
FAX: 07211-5135 1013
medienpreis [ät] konsens-medien.de
www.kinderdorffreunde.de/medienpreis PREIS-WEBSEITE: www.kinderdorffreunde.de/medie ...
Beschreibung
Mit dem Preis zeichnen die Albert-Schweitzer-Familienwerke und -Kinderdörfer Filme aus, die sich mit dem Thema Familie in Deutschland befassen.
Prämiert werden Film- und Fernsehbeiträge in deutscher Sprache, die sich in überzeugender und differenzierter Weise des Themas "Familie" annehmen. Dabei geht es um Familienleben mit Kindern und Jugendlichen in Deutschland in seiner heutigen Form und Vielfalt. Entscheidend ist eine eindeutig positive Sichtweise gegenüber familiärem Leben.

Der Medienpreis STARKE FAMILIE wird für den besten Dokumentarfilme (vom Porträt über die Reportage bis hin zum Feature) und den besten Spielfilme (Kino und TV-Produktionen) vergeben.
 
Die Bewerbungen werden von der Jury unter folgenden Gesichtspunkten beurteilt:

• filmische und journalistische Qualität
• Aktualität und Innovation
• eigenständige positive Perspektive auf das Thema

Werden Werte wie persönliche Verantwortung und Respekt vor Menschen (auch im Sinne Albert Schweitzers und dem Leitbild der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer) eingehalten? Wird der Schutz der dargestellten Personen und der Informanten gewahrt (keine verdeckten Recherchen und Scheckbuch-Methoden)? Sind Personen und Themen ohne Sensationshascherei und Herabwürdigung dargestellt? Es kann ein Gütekriterium sein, gegebenenfalls auf bestimmte Bilder oder Aussagen zugunsten Betroffener zu verzichten.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Möglich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:k.A.

Bewerbungsunterlagen:
Die Beiträge müssen auf DVD inklusive drei Kopien eingereicht werden. Es sollte das Manuskript oder eine ausführliche Inhaltsangabe beigefügt sein, gegebenenfalls auch Ab- und Anmoderationen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Teilnahmebedingungen:
Für nähere Informationen zu Bewerbungsmodalitäten und Teilnahmebedingungen siehe: www.kinderdorffreunde.de/medienpreis/bedingungen.php
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Eine unabhängige Expertenjury aus den Bereichen Film, Medien- und Sozialpädagogik

Mitglieder:
2008: Ingeborg Becker-Textor, Sozialpädagogin und namhafte Buchautorin / Friedemann Schuchardt, Theologe und erfahrener Medienpädagoge / Uschi Reich, vielfach ausgezeichnete Filmproduzentin / Peter Grandl, innovativer Werbefilmer und Familienvater / Dr. sc. phil. Holger Wahl, Sonderpädagoge und Geschäftsführer des Albert-Schweitzer-Familienwerks Brandenburg e.V.  | 2007: Ingeborg Becker-Textor, Sozialpädagogin und namhafte Buchautorin / Friedemann Schuchardt, Theologe und erfahrener Medienpädagoge / Uschi Reich, vielfach ausgezeichnete Filmproduzentin / Peter Grandl, innovativer Werbefilmer und Familienvater / Dr. sc. phil. Holger Wahl, Sonderpädagoge und Geschäftsführer des Albert-Schweitzer-Familienwerks Brandenburg e.V.  

Geförderte/Geehrte
  • Dirk Schreier (Schnitt)
BESTE FILMDOKUMENTATION:
  • Manfred Pelz (Kamera)
  • Friederike Sittler (Redaktion)
  • Christel Sperlich (Autorin)
BESTER SPIELFILM:
  • Katrin Milhahn (Buch)
  • Alexander Sass (Kamera)
  • Manuela Stacke (Regie)
  • Jamila Wenske (Produzentin)
  • Magnolia Filmproduktion (in Zusammenarbeit mit dem NDR und ARTE, "Kukuckszeit")

Finanzierung
Träger/Stifter:
Albert-Schweitzer-Verband der Familienwerke und Kinderdörfer e.V.

Erg. Förderer/Sponsoren:
Brandt Zwieback
Familienbande, Verbund regionaler Familienmagazine

Spartenzuordnung
Film > Film allgemein Hauptsparte 
Film > Dokumentarfilm ---------- 
Film > Kino ---------- 
Film > Spielfilm ---------- 
Medien/Publizistik > Fernsehen ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr