Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 78 von 90  | besondere Verdienste

Ricarda-Huch-Preis

Gründungsjahr: 1978, Ort der Verleihung: Darmstadt, Gesamtdotierung: 10.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 3 Jahre
Reichweite: International
Datenbank-ID: 1471 / 466
Dotierung:
10.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung
Der Preis wird am 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit) verliehen.

Magistrat der Stadt Darmstadt
Kulturamt
Kanita Hartmann
Frankfurter Straße 71
64293 Darmstadt
TEL.: (06151) 13 33 37
FAX: (06151) 13 33 98
Kanita.Hartmann [ät] darmstadt.de
www.darmstadt.de
Magistrat der Stadt Darmstadt
Kulturamt
Kanita Hartmann
Frankfurter Straße 71
64293 Darmstadt
TEL.: (06151) 13 33 37
FAX: (06151) 13 33 98
Kanita.Hartmann [ät] darmstadt.de
www.darmstadt.de
PREIS-WEBSEITE:  www.darmstadt.de ...
Beschreibung
Der Preis wird in Erinnerung an die große deutsche Dichterin und Schriftstellerin Ricarda Huch verliehen, die 1933 mutig den diktatorischen Eingriffen der Nationalsozialisten in das Kulturleben, ihren brutalen und unmenschlichen Verfolgungen und der Diffamierung Andersdenkender entgegentrat und dafür Missachtung und Unterdrückung ausgesetzt war. Ricarda Huch hat durch Leben und Werk ein fortwirkendes Beispiel für Freiheit und Menschlichkeit, für Solidarität und Völkerfreundschaft, für die Ideale der europäischen Humanität gegeben. Mit dem Ricarda-Huch-Preis soll eine Persönlichkeit aus Kunst oder Literatur, aus Wissenschaft oder Politik ausgezeichnet werden, deren Wirken in hohem Maße durch unabhängiges Denken und mutiges Handeln bestimmt ist, verbunden mit einem uneingeschränkten Wirken für jene unveräußerlichen humanen, emanzipatorischen und freiheitlichen Grundsätze, die sich aus der europäischen Geschichte herleiten, die Ideale der Humanität und Völkerverständigung als Werte der historisch-kulturellen Identität der europäischen Gesellschaften zu fördern.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Kulturdezernent, Vorsitzender und stellvertretender Vorsitzender des Kulturausschusses der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Darmstadt, in Darmstadt ansässige Bundestagsabgeordneten sowie zwei vom Magistrat jeweils zu berufende, parteipolitisch unabhängige Literaturkritiker.

Geförderte/Geehrte
  • Ferdinand von Schirach
  • Barbara Honigmann
  • Sibylle Lewitscharoff
  • Hanna Krall
  • Orhan Pamuk
  • František Černý
  • Ignaz Bubis

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stadt Darmstadt

Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > besondere Verdienste Hauptsparte 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Soziokultur/Sonstige allgemein ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > politische Kultur ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr