Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 156 von 181  | Fotografie allgemein

Rückblende - Deutscher Preis für politische Fotografie und Karikatur

Gründungsjahr: 1995, Ort der Verleihung: , Gesamtdotierung: 12.000 EUR

Rückblende - Wettbewerb für politische Fotografie und Karikatur: Sonderpreis Fotografie
Fördermaßnahme: Sonderpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 3085 / 5236
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung

Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und der Europäischen Union
Pressestelle
In den Ministergärten 6
10117 Berlin
TEL.: (030) 726 29 10 00
FAX: (030) 726 29 12 89
pressestelle [ät] lv.rlp.de
www.landesvertretung.rlp.de PREIS-WEBSEITE: www.rueckblende.fotofinder.net ...
Beschreibung
Die Preisträgerarbeiten werden an verschiedenen Ausstellungsstationen bundesweit gezeigt und in einem Katalog veröffentlicht.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:k.A.

Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury


Geförderte/Geehrte
  • Michael Gottschalk
  • Axel Heimken
  • Marcus Brandt
  • Hendrik Schmidt
  • Maurizio Gambarini
  • Rainer Jensen

Finanzierung
Träger/Stifter:
Bundespressekonferenz (BPK)
Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV)
Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und der Europäischen Union

Spartenzuordnung
Design/Gestaltung > Fotografie allgemein Hauptsparte 
Medien/Publizistik > Bildjournalismus ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr