Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 19 von 38  | besondere Verdienste

Hermann-Kesten-Preis und Förderpreis

Gründungsjahr: 1985, Ort der Verleihung: Darmstadt, Gesamtdotierung: 13.000 EUR

Hermann-Kesten-Preis
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 1931 / 577
Dotierung:
10.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: am 15. November (Tag der verfolgten Autoren)
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Medaille, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

P.E.N.-Zentrum Deutschland (P.E.N.- Club)
Geschäftsführung
Claudia C. Krauße
Kasinostr. 3
64293 Darmstadt
TEL.: (06151) 231 20
FAX: (06151) 29 34 14
info [ät] pen-deutschland.de
www.pen-deutschland.de
P.E.N.-Zentrum (P.E.N.- Club) Deutschland
Felix Hille
Kasinostr. 3
64293 Darmstadt
TEL.: (06151) 231 20
FAX: (06151) 29 34 14
presse [ät] pen-deutschland.de
www.pen-deutschland.de/deutsch/kesten.htm
PREIS-WEBSEITE:  www.pen-deutschland.de/deutsch ...
Beschreibung
Anlässlich der Vollendung des 85. Lebensjahres seines Ehrenpräsidenten Dr. h. c. Hermann Kesten stiftete das P.E.N.-Zentrum Bundesrepublik Deutschland den Preis für besondere Verdienste um verfolgte Autoren im Sinne der Charta des Internationalen P.E.N. Er wurde bis 1993 alle zwei Jahre verliehen, seit 1994 wird er jährlich vergeben. Bis 2007 hieß die Auszeichung Hermann-Kesten-Medaille.
Seit 2015 wird auch ein Hermann-Kesten-Förderpreis verliehen.

Siehe auch das Programm WRITERS IN EXILE des P.E.N.-Zentrums Deutschland.
 
Der Preis würdigt Persönlichkeiten und Organisationen, die sich im Sinne der internationalen P.E.N.-Charta in besonderer Weise für verfolgte und inhaftierte Schriftsteller und Journalisten einsetzen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen



Mitglieder:
2018: Regula Venske (PEN-Präsidentin), Carlos Collado Seidel (Generalsekretär), Ralf Nestmeyer (Vizepräsident), ein Vertreter des Hess. Ministeriums für Wissenschaft und Kunst 

Geförderte/Geehrte
  • Gioconda Belli
  • Thomas B. Schumann
  • Can Dündar (Chefredakteur Cumhuriyet)
  • Erdem Gül (Leiter Hauptstadtbüro Cumhuriyet)
Förderpreis:
  • Translate for Justice (Übersetzergruppe)
  • Madjid Mohit (Sujet Verlag)
Förderpreis:
  • Gefangenes Wort e. V., Gießen
  • Wolfgang Kaleck
  • Index on Censorship, London
  • Iryna Chalip
  • Mohamed Hashem
  • Liu Xiaobo
  • Baltasar Garzón
  • Memorial
  • Agos
  • Leonie Ossowski
  • Journaliste en danger (JED)
  • Bunt statt Braun Anklam e.V.
  • Anna Politkovskaja
  • Sumaya Farhat-Naser
  • Gila Svirsky
  • Harold Pinter
  • Nenad Popovic
  • Alexander Tkatschenko
  • Hermann Schulz
  • SAID
  • Victor Pfaff
  • Günter Grass
  • Carola Stern
  • Johannes Mario Simmel
  • Christa Bremer
  • Angelika Mechtel
  • Kathleen von Simson
  • Helmut Frentz

Finanzierung
Träger/Stifter:
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Weitere Beteiligte
Veranstalter: P.E.N.-Zentrum Deutschland e.V.
Spartenzuordnung
Literatur > besondere Verdienste Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr