Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 128 von 373  | ohne Spartenschwerpunkt

Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor und Förderpreis für komische Literatur

Gründungsjahr: 1985, Ort der Verleihung: Kassel, Gesamtdotierung: 10.000 EUR

Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Landesweit, Hessen
Datenbank-ID: 4102 / 7784
Dotierung:
10.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.


Obere Königsstraße 8
34117 Kassel
TEL.: (0561) 787 12 52
FAX: (0561) 787 40 40
kulturamt [ät] stadt-kassel.de
www.kassel.de
Beschreibung
Der Kasseler Kulturpreis für grotesken Humor wird jährlich von der Stadt Kassel und der Stiftung Brückner-Kühner an besonders begabte Schriftsteller mit grotesk-komischen Werken verliehen. Auch Wissenschaftler mit dem Forschungsgebiet des grotesk-komischen Humors werden mit dem Preis ausgezeichnet.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury


Geförderte/Geehrte
  • Eckhard Henscheid
  • Karen Duve
  • Wolf Haas
  • Frank Schulz
  • Dieter Hildebrandt (posthum)
  • Wilhelm Genazino
  • Ulrich Holbein
  • Thomas Kapielski
  • Herbert Achternbusch
  • Peter Rühmkorf (posthum)
  • F. W. Bernstein
  • Gerhart Polt
  • Katja Lange-Müller
  • Ror Wolf
  • Eugen Egner
  • Fanz Hohler
  • George Tabori
  • Peter Bichsel

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stiftung Brückner-Kühner
Stadt Kassel

Spartenzuordnung
Allgemein/Spartenübergreifend > ohne Spartenschwerpunkt Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr