Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 13 von 14  | Keramikgestaltung

Westerwaldpreis

Gründungsjahr: 1973, Ort der Verleihung: Höhr-Grenzhausen, Gesamtdotierung: 24.500 EUR

Westerwaldpreis - Freie Arbeiten/ Skulptur/ Installation
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 5 Jahre
Reichweite: EU-Mitgliedstaaten
Datenbank-ID: 2454 / 7854
Dotierung:
5.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung

Keramikmuseum Westerwald
Lindenstraße 13
56203 Höhr-Grenzhausen
TEL.: (02624) 94 60 10
FAX: (02624) 946 01 20
info [ät] keramikmuseum.de
www.keramikmuseum.de
Beschreibung
Der Westerwaldpreis wird ausgeschrieben um keramische Arbeiten handwerklicher wie künstlerischer Art im Rahmen eines Wettbewerbes und einer Ausstellung zu präsentieren. Zudem soll er den Dialog um Keramik und Kunst in der Region fördern sowie den kulturellen Austausch innerhalb Europas pflegen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch,englisch

Bewerbungsunterlagen:
Bewerbungsbögen incl. Farbfotos (Mindestgröße10 x 15 cm) von höchstens drei Werken,mindestens eine Gesamtaufnahme, Bewerbung auch in Form einer CD-Rom oder e-Mail möglich (JPG)

Teilnahmebedingungen:
Die Arbeiten sollten so dimensioniert sein, dass sie mit vertretbarem Aufwand präsentiert werden können. Zum Wettbewerb eingereichte Werke dürfen nicht älter als drei Jahre und auf anderen Wettbewerben noch nicht prämiert worden sein.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Wechselnde, internationale Fachjury

Mitglieder:
2009: Peter-Paul Weinert (D), Prof. Gerd Hahn (D), Prof.Frank Louis(A), Elaine O. Henry (USA), Caroline Cheng (Shanghai/GB/CDN), Nani Champy (F), Monika Gass (D) 

Geförderte/Geehrte
  • Marieke Pauwels (B)
  • Beatrijs van Rheeden (NL)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Westerwaldkreis

Spartenzuordnung
Design/Gestaltung > Keramikgestaltung Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr