Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 2 von 180  | Fotografie allgemein

Aenne-Biermann-Preis für deutsche Gegenwartsfotografie

Gründungsjahr: 1992, Ort der Verleihung: Gera, Gesamtdotierung: 5.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis, 4 Vergaben
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: National
Datenbank-ID: 204 / 883
Dotierung:
2.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung
Es werden jeweils ein 1. Preis (2.000 Euro), 2. Preis (1.500 Euro), 3. Preis (1.000 Euro) sowie weitere Auszeichnungen in Höhe von 500 Euro vergeben.

Museum für Angewandte Kunst Gera
Hans-Peter Jakobson
Greizer Str. 37
07545 Gera
TEL.: (0365) 838 14 30
FAX: (0365) 838 14 32
MAK [ät] gera.de
Museum für Angewandte Kunst Gera
Hans-Peter Jakobson
Greizer Str. 37
07545 Gera
TEL.: (0365) 287 50
Beschreibung
Der Aenne-Biermann-Preis für deutsche Gegenwartsfotografie, nach der deutschen Fotografin Aenne Biermann benannt, gilt als eine der bedeutendsten deutschen Auszeichnungen für Fotografie.
Die Gewinner nehmen an einer entsprechenden Ausstellung im "Museum für Angewandte Kunst" in Gera teil.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Um den Aenne-Biermann-Preis können sich alle Amateur- und Berufsfotografen, Fotografiker und Fotodesigner Deutschlands bewerben. Die Ausschreibung des Preises trägt Wettbewerbscharakter und ist mit einer Ausstellung verbunden. Er wird alle zwei Jahre vergeben. Es gibt keine thematischen Vorgaben, jedoch sollten alle zum Wettbewerb eingereichten Bilder den fotografischen Intentionen Aenne Biermanns entsprechen. Jeder Teilnehmer kann sich mit maximal fünf Arbeiten bewerben (Color- und/oder Schwarz-Weiß-Papierbilder), die in den letzten zwei Jahren entstanden sein sollten und bisher auf anderen Wettbewerben noch keine Preise erhielten. Serien und Sequenzen werden als eine Arbeit gewertet. Die Bilder müssen ungerahmt eingereicht werden, wobei die größte Kantenlänge 60 cm nicht überschreiten sollte. Zusätzlich wird gebeten, dass jeder Teilnehmer ein Porträtfoto von sich, eine kurze Biografie sowie Angaben zu bisherigen Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen mitschickt.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
Die Jury setzt sich aus Fotografen, Fototheoretikern und Kunstwissenschaftlern zusammen.

Mitglieder:
2001: Klaus Honnef, T.O. Immisch, Hans-Peter Jakobson, Ulrike Kolb, Rolf Luhn 

Geförderte/Geehrte
  • Daniel Daniel Poller

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stadt Gera
Museum für Angewandte Kunst Gera

Spartenzuordnung
Design/Gestaltung > Fotografie allgemein Hauptsparte 
Design/Gestaltung > Design allgemein ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr