Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 16 von 25  | Kinder- und Jugendtheater

Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg

Gründungsjahr: 1981, Ort der Verleihung: Stuttgart, Gesamtdotierung: 15.000 EUR

Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg - Hauptpreis
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 286 / 888
Dotierung:
7.500 EUR
   
Verleihung: Termin:  wird alle zwei Jahre verliehen
Rahmenveranstaltung: der Kinder- u. Jugendtheatertage
Weitere Aufwendungen: Werkveröffentlichung

Junges Ensemble Stuttgart
Dramaturgie
Christian Schönfelder
Eberhardstr. 61 a
70173 Stuttgart
TEL.: (0711) 218 480 12
FAX: (0711) 21 84 80 20
christian.schoenfelder [ät] jes-stuttgart.de
www.jes-stuttgart.de PREIS-WEBSEITE: www.jugendtheaterpreis-bw.de ...
Junges Ensemble Stuttgart
Dramaturgie
Christian Schönfelder
Eberhardstr. 61 a
70173 Stuttgart
TEL.: (0711) 218 480 12
FAX: (0711) 218 480 20
info [ät] jugendtheaterpreis-bw.de
www.jugendtheaterpreis-bw.de
PREIS-WEBSEITE:  www.jugendtheaterpreis-bw.de ...
Beschreibung
Die Arbeitsgemeinschaft der Kinder- und Jugendtheater Baden-Württemberg verleiht den Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg alle zwei Jahre und prämiert damit neue Stücke für das professionelle deutschsprachige Jugendtheater. 2008 wurde zum ersten Mal mit einem Projekt-Stipendium zusätzlich die künftige Zusammenarbeit einer Autorin / eines Autors mit einem Theater aus Baden-Württemberg gefördert.
Die Auswahl wird von einer Fachjury getroffen, der neben Vertreter/innen der Kinder- und Jugendtheater Baden-Württembergs ein Autor, ein Kritiker und ein Verlagsvertreter angehören.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: der nächste Bewerbungsschluss ist der 30. September 2013h im September 2013 | Bewerbungssprache:k.A.



Teilnahmebedingungen:
Das Stück muss zur Aufführung vor Jugendlichen konzipiert sein und darf noch nicht veröffentlicht worden sein. Es wird die Einreichung eines vollständigen Stückentwurfs (dreifach) verlangt. Der Einsendung sollte eine Vita der Autorin/des Autoren sowie eine Liste der bisherigen Veröffentlichungen beigefügt sein. Die Autoren müssen nicht in Baden-Württemberg ansässig sein.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Die Auswahl wird von einer Fachjury getroffen, der neben Vertreter/innen der Kinder- und Jugendtheater Baden-Württembergs ein Autor, ein Kritiker und ein Verlagsvertreter angehören.

Mitglieder:
2014: Christian Schönfelder (Jury-Sprecher / Junges Ensemble Stuttgart), Thilo Reffert (Autor), Andreas Jüttner (Kritiker, Badische Neueste Nachrichten), Nina Peters (Suhrkamp Verlag), Sibylle Hirzel (Kulturamt Ludwigsburg), Leona Benneker (Theater Baden-Baden), Joerg Bitterich (Badische Landesbühne Bruchsal), Sandra Bringer (JUNGE WLB Esslingen), Sonja Karadza, Renate Obermaier (Theater im Marienbad Freiburg), Karoline Felsmann (zwinger3 Heidelberg), Ulrike Stöck (Junges Staatstheater Karlsruhe), Sarah Wiederhold (junges theater Konstanz), Nicole Libnau, Anne Richter (Schnawwl Mannheim), Susanne Schmitt (Landestheater Württemberg-Hohenzollern, Tübingen), Dr. Manfred Jahnke (junges akademietheater der adk Ulm) 

Geförderte/Geehrte
  • Ad de Bont (für "Der Thaiboxer", Übersetzung: Barbara Buri)
  • Stéphane Jaubertie (für "Jojo am Rande der Welt", Übersetzung: Yvonne Griesel und Frank Weigand)
  • Eva Rottmann (für "Skills")
  • Hanneke Paauwe (für "In Memoriam", Übersetzung: Monika The)
  • Almut Baumgarten (für "Tank")
  • Kai Hensel (für "Jamaika", Arbeitsfassung)
  • Tina Müller (für "Bikini")
  • Jean-Michel Räber (für "Bis in die Wüste")
  • Zoran Drevenkar (für "Traumpaar")
  • Jan Liedtke (für "Toronto")

Finanzierung
Träger/Stifter:
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

Spartenzuordnung
Darstellende Kunst > Kinder- und Jugendtheater Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr