Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 30 von 67  | Neue/Zeitgenössische Musik

Heidelberger Künstlerinnenpreis

Gründungsjahr: 1987, Ort der Verleihung: Heidelberg, Gesamtdotierung: 5.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs, Komponistinnen
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 774 / 96
Dotierung:
10.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: Im 4. Philharmonischen Konzert des Philharmonischen Orchesters Heidelberg
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Theater und Orchester Heidelberg
Konzertdramaturgie
Stefan Klawitter
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg
TEL.: 49 6221 58 35890
FAX: 49 6221 58 48442
stefan.klawitter [ät] heidelberg.de
www.theaterheidelberg.de/
Theater und Orchester Heidelberg
Konzertdramaturgie
Stefan Klawitter
Theaterstrasse 10
69117 Heidelberg
TEL.: 49 6221 58 35890
FAX: 49 6221 58 48442
stefan.klawitter [ät] heidelberg.de
www.theaterheidelberg.de/
PREIS-WEBSEITE:  http://www.theaterheidelberg.d ...
Beschreibung
Der Heidelberger Künstlerinnenpreis, der zu den wichtigsten Kulturpreisen des Landes zählt, ist weltweit der einzige Preis, der ausschließlich an Komponistinnen vergeben wird. Im Jahr 2011 wurde der Preis zum 20. Mal verliehen. Der Preis wird seit 1987 von verschiedenen Institutionen des öffentlichen Rechts gestiftet, darunter die Bundesregierung, das Land Baden-Württemberg und die Stadt Heidelberg.

Seit 2007 wird der Preis von der Stadt Heidelberg verliehen und vom Theater & Orchester Heidelberg ausgerichtet, das jeweils ein Orchesterwerk der Preisträgerin im Rahmen eines Philharmonischen Konzertes zur Aufführung bringt. Der Deutschlandfunk als langjähriger Medienpartner zeichnet das Konzert auf und sendet es zeitversetzt, gemeinsam mit einem Feature über die Komponistin, bundesweit.
Das Preisgeld beträgt 10.000 Euro. Die Preisskulptur „Ewige Sehnsucht nach Vollkommenheit“ aus der Serie „Gebrochenes Ganzes“ des Heidelberger Bildhauers Günter Braun wird von der Initiatorin Roswitha Sperber gestiftet.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 


Teilnahmebedingungen:
Der Heidelberger Künstlerinnenpreis wird Komponistinnen verliehen, die herausragende Leistungen oder/und ein entsprechendes Gesamtwerk aufzuweisen haben.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury, die vom Oberbürgermeister bestimmt wird. Sie setzt sich aus Experten für zeitgenössische Musik zusammen. Mitglieder von Amts wegen sind der Intendant des Theater und Orchester Heidelberg Holger Schultze, der Generalmusikdirektor Elias Grandy und der Konzertdramaturg des Philharmonischen Orchesters Stefan Klawitter. Weitere Mitglieder sind Heribert Germeshausen (Operndirektor), Frank Kämpfer (Redakteur für Neue Musik beim Deutschlandfunk), der Musikwissenschaftler und Publizist Gerhard R. Koch (FAZ), der Leiter des Klangforums Heidelberg Prof. Walter Nussbaum sowie die Preisbegründerin Roswitha Sperber. Vorsitzender der Jury ist der Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg.

Mitglieder:
2014: Holger Schultze, Elias Grandy, Stefan Klawitter, Heribert Germeshausen, Frank Kämpfer, Gerhard R. Koch, Walter Nussbaum, Roswitha Sperber | 2011: Holger Schultze, Cornelius Meister, Raphael Rösler, Heribert Germeshausen, Frank Kämpfer, Gerhard R. Koch, Roswitha Sperber | 2010: Dr. Eckart Würzner, Peter Spuhler, Cornelius Meister, Raphael Rösler, Frank Kämpfer, Nanny Drechsler, Roswitha Sperber 

Geförderte/Geehrte
  • Jamilia Jazylbekova
  • Isabel Mundry
  • Misato Mochizuki
  • Kaija Saariaho
  • Olga Neuwirth
  • Unsuk Chin
  • Roswitha Sperber
  • Carolyn Breuer
  • Olga Magidenko
  • Elzbieta Sikora
  • Christina Kubisch
  • Annette Schlünz
  • Babette Koblenz
  • Ruth Zechlin
  • Younghi Pagh-Paan
  • Ruth Schonthal
  • Ivana Loudová
  • Galina Ustwolskaja
  • Sofia Gubaidulina
  • Adriana Hölszky
  • Myriam Marbe

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stadt Heidelberg

Spartenzuordnung
Musik > Komposition ---------- 
Musik > Neue/Zeitgenössische Musik ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr