Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 299 von 317  | Allgemein/Spartenübergreifend

UdK-Preis für interdisziplinäre Kunst und Wissenschaft

Gründungsjahr: 1979, Ort der Verleihung: Berlin, Gesamtdotierung: 7.500 EUR

Die Auszeichnung ruht oder wurde eingestellt
Karl-Hofer-Preis
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle, siehe Wissenswertes
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 958 / 12
Dotierung:
5.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Universität der Künste Berlin
Kommunikation und Marketing
Joachim Schwalbe
Einsteinufer 43-53
10587 Berlin
TEL.: (030) 3185 27 26
FAX: (030) 31 85 28 21
joachim.schwalbe [ät] intra.udk-berlin.de
www.udk-berlin.de PREIS-WEBSEITE: www.udk-berlin.de/sites/conten ...
Universität der Künste Berlin
Kommunikation und Marketing
Frau Inge Scheffler
Postfach: 12 05 44
10595 Berlin
TEL.: (030) 31 85 24 41
FAX: (030) 31 85 26 35
inge.scheffler [ät] intra.udk-berlin.de
www.udk-berlin.de
PREIS-WEBSEITE:  www.udk-berlin.de ...
Beschreibung
Kunst und Wissenschaft entdecken zunehmend gemeinsame Fragestellungen und Arbeitsweisen. Die kreativen Prozesse in den Künsten und Wissenschaften ähneln einander, doch ihre Ergebnisse sind auch grundsätzlich verschieden. Aus dieser Unterschiedlichkeit heraus entstehen immer wieder produktive Spannungsfelder und Reibungsflächen. In vielen Disziplinen der Künste und Wissenschaften ist die Entwicklung in den letzten Jahrzehnten von gegenseitiger Beeinflussung und Abgrenzung gekennzeichnet. Viele postulierte Gegensätze sind aber in ihrer Absolutheit heute nicht mehr aufrechtzuerhalten.
Mit diesem Wettbewerb soll Künstlerinnen/Künstlern (Bildende Kunst, Medien, Architektur, Design, Musik, Theater, Visuelle Kommunikation etc.) und /oder Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftlern Anreiz und Gelegenheit gegeben werden, sich im Spannungsfeld zwischen den Künsten oder zwischen Künsten und Wissenschaften zu bewegen.

Der UdK-Preis für interdisziplinäre Kunst und Wissenschaft ersetzt den Karl-Hofer-Preis, den die UdK Berlin im Jahr 2007 zum letzten Mal vergeben hat.
 
Der Preis wurde bis 2007 verliehen. Seit 2012 wird er durch den UdK-PREIS FÜR INTERDISZIPLINÄRE KUNST UND WISSENSCHAFT (s. dort).
Mit dem neuen Wettbewerb soll Künstlerinnen/Künstlern (Bildende Kunst, Medien, Architektur, Design, Musik, Theater, Visuelle Kommunikation etc.) und Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftlern Anreiz und Gelegenheit gegeben werden, sich im Spannungsfeld zwischen den Künsten und Wissenschaften zu bewegen. Zur Realisierung können künstlerische, wissenschaftliche und technische Mittel eingesetzt werden.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch, englisch

Bewerbungsunterlagen:
Anmeldeformular
Motivationspapier
Biografie
Nachweis der professionellen künstlerischen Arbeit

Teilnahmebedingungen:
Zur Teilnahme sind Einzelpersonen oder Gruppen berechtigt. Ausgeschlossen sind:
- hauptamtliche Mitarbeiter/innen der UdK Berlin
- Mitglieder der Jury und ihre Stellvertreter
- Studierende der UdK Berlin und anderer Hochschulen/Universitäten
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Unter dem Vorsitz des Präsidenten der UdK Berlin bestand die Jury aus dem/der Vorsitzenden der Kommission für künstlerische und wissenschaftliche Vorhaben an der UdK Berlin, dem Leiter/der Leiterin der Graduiertenschule der UdK Berlin sowie vier weiteren Jurorinnen und Juroren, die nicht der UdK Berlin angehören durften. Die externen Jurorinnen und Juroren wurden alle zwei Jahre, im Rhythmus des Wettbewerbes, von der Kommission für künstlerische und wissenschaftliche Vorhaben ausgewählt und vom Präsidenten mit Zustimmung des Akademischen Senats der UdK Berlin berufen. Es sollten zwei Wissenschaftlerinnen / Wissenschaftler und zwei Künstler / Künstlerinnen sein, die sich durch hervorragende Leistungen auf ihrem Gebiet ausgewiesen haben.

Geförderte/Geehrte
  • Noa Lerner (für Ihre Arbeit "A drop of Music")
  • Effi Wu (für ihre Video-Arbeit "Super Smile")

Finanzierung
Träger/Stifter:
Universität der Künste

Spartenzuordnung
Allgemein/Spartenübergreifend > ohne Spartenschwerpunkt Hauptsparte 
Bildende Kunst > Kunstwissenschaft/-geschichte ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr