Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 151 von 317  | Allgemein/Spartenübergreifend

Kulturpreis der Stadt Ansbach

Gründungsjahr: 1968, Ort der Verleihung: Ansbach

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges, unregelmäßig
Reichweite: Lokal
Datenbank-ID: 1055 / 804
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung

Stadt Ansbach
Johann-Sebastian-Bach-Platz 1
91522 Ansbach
TEL.: (09 81) 51-304
FAX: 09 81) 51-303
pr [ät] ansbach.de
www.ansbach.de
Beschreibung
Der Ausgezeichnete erhält eine Ehrenurkunde der Stadt und eine Bronzeplakette im Durchmesser von 15 cm, auf deren Vorderseite das Profilporträt des Markgrafen Carl Wilhelm Friedrich und dessen Initialen CWF MZB eingeprägt sind. Auf der Rückseite ist der Name des Ausgezeichneten und das Datum der Verleihung eingraviert. Die Stadt Ansbach kann Persönlichkeiten, die sich um das kulturelle Leben Ansbachs besondere Verdienste erworben haben, einen Kulturpreis verleihen. Wiederholte Verleihung an eine Person ist nicht zulässig.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
Der Stadtrat

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stadt Ansbach

Spartenzuordnung
Allgemein/Spartenübergreifend > ohne Spartenschwerpunkt Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr