Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 35 von 43  | Übersetzung

Schlegel-Tieck-Übersetzerpreis

Gründungsjahr: 1965, Ort der Verleihung: London (GB)/Bonn/Frankfurt/Main

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Europa – alle Staaten
Datenbank-ID: 1511 / 831
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
23 Belgrave Square
SW IX 8 PZ  London
TEL.: (0044) -20/78 24 13 76
FAX: (0044) -20/78 24 13 90
mail [ät] german-embassy.org.uk
www.german-embassy.org.uk
Beschreibung
Die Auszeichnung geht an die beste Übersetzung des Jahres, die in Großbritannien von einem britischen Verleger publiziert wird. Berücksichtigt werden Übersetzungen deutscher Werke des 20. Jahrhunderts, die von literarischer Bedeutung oder allgemeinem Interesse sind (Kategorien Belletristik, Kritik, Geschichte, Biographien und Reiseliteratur). Der Name wurde in Anlehnung an die beiden größten deutschen Shakespeare-Übersetzer, Schlegel und Tieck, gewählt.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:



Teilnahmebedingungen:
Die Bücher müssen vom Verlag bis zum Ende des Jahres eingereicht werden, in dem sie publiziert worden sind. Unter der Voraussetzung, dass das Buch in einem britischen Verlag erscheint, ist die Nationalität des Übersetzers nicht von Belang.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Die Translators Association beruft jährlich eine unabhängige dreiköpfige Jury.

Geförderte/Geehrte
  • Philip Boehm

Finanzierung
Träger/Stifter:
Deutsche Botschaft, London
British Council (GB)
Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.
Auswärtiges Amt (AA)

Spartenzuordnung
Literatur > Übersetzung Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr