Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 267 von 276  | Architektur/Denkmalpflege

Villa-Massimo-Stipendium - Studienaufenthalt für Architekten in der deutschen Akademie Villa Massimo/Rom

Gründungsjahr: 1910/1957, Ort der Verleihung: Rom

Fördermaßnahme: Stipendium
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges, nicht festgelegt
Reichweite: National
Datenbank-ID: 1641 / 2316
Dotierung:
21.474 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Beauftragte/r der Bundesregierung für Angelegenheiten der Kultur und der Medien (BKM), Referat K 2 2
Graurheindorfer Str. 198
53117 Bonn
TEL.: 0228 99 681 13586
FAX: 0228 99 681 153586
annegret.blaut [ät] bkm.bund.de
Beschreibung
Der Studienaufenthalt soll besonders begabten und geeigneten jungen Architekten (Studiengästen) für eine begrenzte Zeit die Möglichkeit bieten, in Rom und Italien zu arbeiten, und sie dadurch in besonderer Weise zu fördern. Vgl. die übrigen Einträge zum VILLA-MASSIMO-STIPENDIUM unter Kultur Allgemein, Bildende Kunst, Literatur und Musik und s. www.kulturstaatsministerin.de


 
Der Studienaufenthalt soll besonders begabten und geeigneten jungen Architekten (Studiengästen) für eine begrenzte Zeit die Möglichkeit bieten, in Rom und Italien zu arbeiten, und sie dadurch in besonderer Weise zu fördern. Vgl. die übrigen Einträge zum VILLA-MASSIMO-STIPENDIUM unter Kultur Allgemein, Bildende Kunst, Literatur und Musik.
Stipendium
Dauer der Förderung: 12 Monat(e)
Monatlicher Betrag: 1.750 EUR
Eine Unterkunft wird gestellt.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Der Studiengast soll in der Regel seine Ausbildung abgeschlossen und bereits öffentliche Anerkennung gefunden haben. Gesundheit bzw. Eignung für das südliche Klima sind durch ein ärztliches Zeugnis nachzuweisen. Die Bewerbung erfolgt beim Kultusministerium bzw. der für Kunstförderung zuständigen Behörde des Landes, in dem der/die Bewerber/in seinen/ihren ersten Wohnsitz hat.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Dem vom Beauftragter der Bundesregierung für Angelegenheiten der Kultur und der Medien im Einvernehmen mit den Kultusministerien der Länder auf vier Jahre berufenen Auswahlausschuss gehören in der Sektion Architektur vier Fachjuroren an.

Finanzierung
Träger/Stifter:
Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)

Spartenzuordnung
Architektur/Denkmalpflege > Architektur allgemein ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr