Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 239 von 276  | Architektur/Denkmalpflege

Saarländischer Staatspreis für Architektur und Ökologie

Gründungsjahr: 1996, Ort der Verleihung: Saarbrücken

Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: Bauherren und Architekten
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 3 Jahre,
Reichweite: Landesweit
Datenbank-ID: 1777 / 2909
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung

Arbeitsgruppe Stadt- und Umweltplanung GmbH
Saarbrücker Str. 178
66333 Völklingen
TEL.: (06898) 330 77
FAX: (06898) 374 03
Beschreibung
Die saarländische Landesregierung möchte mit der Auslobung die besondere Verantwortung von Bauherren, Architekten und Fachingenieuren für die gestalterische und funktionale, insbesondere aber auch für die zukunftsweisende ökologische Qualität ihrer gebauten Umwelt auszeichnen und fördern. Demgemäß sollen Projekte ausgezeichnet werden, die im Saarland beispielhaft sind für die Verknüpfung von qualitätsvoller Architektur mit nachhaltigen ökologischen Ansätzen in Planung und Ausführung.
 
Die saarländische Landesregierung möchte mit der Auslobung die besondere Verantwortung von Bauherren, Architekten und Fachingenieuren für die gestalterische und funktionale, insbesondere aber auch für die zukunftsweisende ökologische Qualität ihrer gebauten Umwelt auszeichnen und fördern. Demgemäß sollen Projekte ausgezeichnet werden, die im Saarland beispielhaft sind für die Verknüpfung von qualitätsvoller Architektur mit nachhaltigen ökologischen Ansätzen in Planung und Ausführung.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Der Wettbewerb wird jeweils für bestimmte Bereiche des Bauwesens ausgeschrieben. Teilnahmeberechtigt sind Bauherren zusammen mit ihren Architekten/Planern, die nach dem 1.1. der Auslobung entsprechende Neu-, Um- oder Erweiterungsbauten fertiggestellt haben. Umbauten und Erweiterungsbauten sind jedoch nur dann zugelassen, wenn bestehende Gebäude durch die Baumaßnahmen eine neue Identität erhalten. Die Teilnehmer können sich mit mehreren Projekten am Verfahren beteiligen. Nicht zum Wettbewerb zugelassen ist das Saarland als Bauherr.
Die eingereichten Unterlagen sollen ein möglichst vollständiges Bild des ausgeführten Projektes in seiner örtlichen Situation geben und die besonderen Merkmale des Gebäudes verdeutlichen. Beurteilt werden die städtebauliche Einbindung, Bauweise/Funktionalität, technische Maßnahmen zur Energieeinsparung, Baustoffe, gestalterische Qualität, Gestaltung der Freiflächen und nicht zuletzt die Verknüpfung von Architektur und Ökologie.
Nähere Angaben zu Art und Umfang der erforderlichen Unterlagen sowie der Bewerbungsvordruck sind bei oben genannter Adresse erhältlich.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury


Finanzierung
Träger/Stifter:
Ministerium für Umwelt des Saarlandes

Spartenzuordnung
Architektur/Denkmalpflege > Bauplanung/-ausführung Hauptsparte 
Architektur/Denkmalpflege > Architektur allgemein ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr