Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 225 von 690  | Allgemein/Spartenübergreifend

Georg-Tappert-Preis - GEW-Preis für ästhetische Aktivitäten in Bildungs- und Erziehungseinrichtungen

Gründungsjahr: 1981, Ort der Verleihung: Frankfurt/Main

Die Auszeichnung ruht oder wurde eingestellt
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: National
Datenbank-ID: 699 / 222
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Kostenerstattung

Hauptvorstand Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
Pressestelle
Ulf Rödde
Reifenberger Str. 21
60489 Frankfurt/Main
TEL.: (069) 78 97 31 14
FAX: (069) 78 97 32 02
ulf.roedde [ät] gew.de
www.gew.de
Beschreibung
Der Preis wurde zu Ehren des verstorbenen Kunstpädagogen Georg Tappert gestiftet. Ziel ist die Anregung ästhetischer Aktivitäten in Bildungs- und Erziehungseinrichtungen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Auf die bundesweite Ausschreibung können sich schwerpunktmäßig Bildungs- und Erziehungseinrichtungen bewerben.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: 


Finanzierung
Träger/Stifter:
Bildungs- und Förderungswerk der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft e.V.

Spartenzuordnung
Allgemein/Spartenübergreifend > ohne Spartenschwerpunkt Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr