Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 237 von 690  | Allgemein/Spartenübergreifend

gregor international calendar award

Gründungsjahr: 1949, Ort der Verleihung: Stuttgart

Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs, Studierende, Verlage
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 848 / 2739
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: Januar
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Ausstellungen, Kalender-Jahrbuch, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung, Symposium
Die Jury verleiht für die ausgewählten Kalender die Prädikate „Gold“, „Silber“ und „Bronze“. Die Sparten werden dabei getrennt beurteilt, da die unterschiedlichen Marketingkriterien auf die Ausführung der Kalender einwirken. Einem herausragenden, mit Gold prämierten Kalender kann nach sorgfältiger Abwägung als höchste Auszeichnung der Preis der Jury 2012 verliehen werden. Zusätzlich können Awards of Excellences für außergewöhnliche Einzelleistungen in folgenden Bewertungskategorien vergeben werden: Für beste / s: Grafik-Design, Typografie, Illustration, CGI, Druck, Verarbeitung, Einsatz von Papier / Material, durchgängiges Konzept / Thema, Funktionalität, Marketingkonzept, Bester Titel. Für bester Kaufkalender, Best Non-Profit, bestes Schulprojekt, Young-Talent und außerdem für langjähriges Kalenderschaffen / Lebenswerk können Sonderpreise vergeben werden. Zudem wird der Preis der Kodak Kalender-Jury für die beste Gesamtleistung vergeben.

Graphischer Klub Stuttgart e. V.
Friedrich Müller
Königstr. 57
71679 Asperg
TEL.: (07141) 63200
FAX: (07141) 972628
info [ät] gregor-calendar-award.com
www.gregor-calendar-award.com PREIS-WEBSEITE: www.gregor-calendar-award.com ...
Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg
Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg / „Kalenderpräsentationen und Wettbewerb”
Anette Ahr
Schloßstraße 23
70174 Stuttgart
TEL.: (0711) 123 27 10
anette.ahr [ät] mfw.bwl.de
/www.mfw.baden-wuerttemberg.de
PREIS-WEBSEITE:  /www.mfw.baden-wuerttemberg.de ...
Beschreibung
Ziel ist die Förderung des Kalenderschaffens, um den Beteiligten der Kreativwirtschaft (Grafikdesigner, Fotografen, Drucker, Buchbinder, Auszubildende und Studenten usw.) vorbildliche Ergebnisse des Zusammenwirkens aufzuzeigen. Bis 2011 hieß der Wettbewerb Internationale Kalenderschau Stuttgart. In Anlehnung an Papst Gregor XIII, der im Jahre 1582 den noch heute gültigen gregorianischen Kalender einführte, wird aus der Kalenderschau ab 2012 der gregor international calendar award.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
3 Exemplare pro Kalender-Titel, 3 Fragebögen, Kopien Kalenderkonzept A4 (Kurzbeschreibung), 1 CD-ROM

Teilnahmebedingungen:
Der Preis ist bestimmt für Grafik-Designer/-innen, Agenturen, Fotostudios, Druckbetriebe, Werbeabteilungen u.s.w.
Teilnahmegebühr:
1 – 5 eingereichte Kalender 150,00 €
6 – 19 eingereichte Kalender 280,00 €
20 – 49 eingereichte Kalender 470,00 €
50 + eingereichte Kalender 680,00 €
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Die Jury setzt sich aus 12-15 Mitgliedern, die jedes Jahr wechseln, zusammen.

Mitglieder:
2012: Alex Stehle (good ideas stink, Stuttgart), Roland Bertsch (Vorsitzender Graphischer Klub Stuttgart), Jochen Rädeker (Strichpunkt, Stuttgart), Gerd Böhm (Böhm Public Relations GmbH, Immenstadt), Lena Haase (Studentin, Stuttgart), Ute Noll (Uno Art Space, Stuttgart), Friedrich Müller (Marketingkommunikation, Asperg), Peter Rothemund (Referatsleiter MFW Telekommunikation, Medien und Wissenschaft, Stuttgart), Christiane Nicolaus (Leiterin des design Center Stuttgart), Uli Weber (Creative Consulting, Stuttgart), Andreas Langen (die arge lola, Stuttgart). 

Finanzierung
Träger/Stifter:
Graphischer Klub Stuttgart e.V.
Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg

Erg. Förderer/Sponsoren:
Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg
Papierfabrik Scheufelen

Spartenzuordnung
Design/Gestaltung > Design allgemein Hauptsparte 
Allgemein/Spartenübergreifend > ohne Spartenschwerpunkt ---------- 
Bildende Kunst > Illustration ---------- 
Design/Gestaltung > Fotografie allgemein ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr