Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 90 von 684  | Allgemein/Spartenübergreifend

Cisinski-Preis der Stiftung für das sorbische Volk

Gründungsjahr: 1994, Ort der Verleihung: Panschwitz-Kuckau, Gesamtdotierung: 10.000 EUR

Ćišinski-Preis der Stiftung für das sorbische Volk
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle, für das Lebenswerk
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: Regional
Datenbank-ID: 104 / 7686
Dotierung:
7.500 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung

Stiftung für das sorbische Volk
Büro des Direktors
Roswita Bürgel
Postplatz 2
02625 Bautzen
TEL.: (03591) 550 307
FAX: (03591) 428 11
stiftung-bautzen [ät] sorben.com
www.stiftung.sorben.com PREIS-WEBSEITE: www.stiftung.sorben.com ...
Stiftung für das sorbische Volk
Abteilung Bautzen
Michaela Moosche
Postplatz 2
02625 Bautzen
TEL.: 03591/ 550 320
FAX: 03591 / 42 8 11
moosche-stiftung [ät] sorben.com
www.stiftung.sorben.com
PREIS-WEBSEITE:  www.stiftung.sorben.com ...
Beschreibung
Der Preis war ursprünglich eine staatliche Auszeichnung der DDR und wurde so zuletzt im Jahr 1990 durch die Regierung de Maiziére verliehen. Seit 1995 wird er von der Stiftung für das sorbische Volk im Gedenken an Jakub Bart-Cišinski, den "Klassiker der sorbischen Literatur", weitergeführt. Mit ihm sollen herausragende Leistungen auf dem Gebiet der sorbischen Kultur, Kunst und Wissenschaft gewürdigt und vielversprechende Anfänge in diesen Bereichen gefördert werden.
Der Hauptpreis wird einer Persönlichkeit bzw. einer Personengruppe zuerkannt, deren Werk in der von Cisinski geprägten geistigen Tradition steht und die für die sorbische Kultur, Kunst und Wissenschaft Herausragendes geleistet hat.
Der Förderpreis zum Cisinski-Preis wird einer Persönlichkeit oder Personengruppe zuerkannt, die beachtenswerte kreative Leistungen auf dem Gebiet der sorbischen Kunst, Kultur und Wissenschaft aufweist, um ihr die Möglichkeit zu geben, ihre Fähigkeiten weiter auszuprägen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Über die Zuerkennung des Cišinski-Preises entscheidet ein Kuratorium, das sich seit 2013 wie folgt zusammensetzt:
1. Das vorsitzende Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung für das sorbische Volk
2. ein(e) Vertreter(in) der Domowina e.V. - Oberlausitz
3. ein(e) Vertreter(in) der Domowina e.V. - Niederlausitz
4. ein(e) Vertreter(in) des Sorbischen Küntlerbundes e. V.
5. ein(e) Vertreter(in) des Bundes sorbischer Gesangsvereine e. V.
6. ein(e) Vertreter(in) der Maćica Serbska e. V.
7. ein(e) Vertreter(in) des Sorbischen Schulvereins e. V.

Mitglieder:
2013-2018: Jan Budar (Vorsitzender bis 09/2016) Susann Schenk (ab 11/2016),Theresia Schön, Marion Stensel, Ludmila Budar, Měto Benad, Jan Knebel, Jurij Wuschansky  | 2007-2012: Helene Theurich, Stanislaw Brezan, Claudia Birnbaum, Ludmila Budar, Lubina Sauer, Alfons Lehmann, Jan Knebel, Marko Greulich | 2001-2006: Marko Hantschick, Christian Baumgärtel, StS. E. Noack, StS. Dr. Frank Schmidt, Winfried Smaczny, Ludmila Budar, Jan Koreng, Werner Sroka, Paul Scholze, Marko Greulich, Meto Benad 

Geförderte/Geehrte
  • Juro Mětšk
  • Manfred Ladusch
  • Benno Budar
  • Benedikt Dyrlich
  • Martin Pernack
  • Klaus-Peter Jannasch
  • Maria Ulbrich
  • Manfred Starosta
  • Alfons Frencl
  • Herbert Noack
  • Anton Nawka

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stiftung für das sorbische Volk

Spartenzuordnung
Allgemein/Spartenübergreifend > ohne Spartenschwerpunkt Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr