Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 68 von 73  | zeitgenössische Kunst

Studio Grant Programm bei District Kunst- und Kulturförderung

Gründungsjahr: 2009, Ort der Verleihung: Berlin

Fördermaßnahme: Atelierstipendium
Zielgruppe: Professionelle, Künstlerinnen
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: halbjährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 20160 / 20315
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.

District Kunst- und Kulturförderung gGmbH
Azra Gül
Bessemerstraße 2-14
12103 Berlin
TEL.: 030-71093093
post [ät] district-berlin.com
www.district-berlin.com PREIS-WEBSEITE: www.district-berlin.com/studio ...
Beschreibung
Die District Kunst und Kulturförderung sucht zum 01. Dezember 2013, befristet für die Dauer von 6 Monaten, eine neue Stipendiatin für ihr »Studio Grant«-Programm.

Deadline: Dienstag, 29. Oktober 2013, 23:59 Uhr

Gegründet im Jahr 2010 auf dem Gelände der historischen Malzfabrik, bietet District Kunst- und Kulturförderung einen interdiziplinären Denk- und Arbeitsraum im Schnittfeld von bildender Kunst und anderen Arten der Wissensproduktion. Hierbei gilt unser besonderes Interesse künstlerischen Ideen, die sich mit dem urbanen Raum sowie Formen seiner Aneignung beschäftigen und das Soziale neuartig begreifen. Ausgehend von seiner dezentralen städtischen Lage im Bezirk Tempelhof-Schöneberg liefert District bewusst eine Plattform zur Artikulation von Perspektiven, die gegenwärtig an den Rändern politischer und kultureller Repräsentationen stattfinden.

Das »Studio Grant«-Programm von District konzentriert sich explizit auf die Förderung zeitgenössischer Künstlerinnen. Seit 2010 vergeben wir das Atelierstipendium an bildende Künstlerinnen mit dem Anliegen, eine Grundlage für langfristige Dialoge zwischen künstlerischen, kuratorischen, wissenschaftlichen und vermittelnden Praktiken zu schaffen.

Der zukünftigen Stipendiatin wird ab dem 01. Dezember 2013 bis zum 31. Mai 2014 ein 15 m² großes Atelier in der Kellerei mietfrei zur Verfügung gestellt. Es bestehen keine Einschränkungen hinsichtlich der Nationalität oder des Alters. Leider können wir keine Kosten für Anreise und Unterkunft übernehmen.
Über die Vergabe des Stipendiums entscheidet eine Fachjury. Die Zusammensetzung der Jury wird erst nach Ablauf der Bewerbungsfrist bekannt gegeben. Die Entscheidung der Jury wird nicht begründet.

Eine schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit einem CV, einem Arbeitsvorhaben für die geförderten 6 Monate, einem maximal 10-seitigen Portfolio, ggf. einem Link für ein Video-Streaming bis Dienstag, den 29. Oktober 2013 um 23:59 Uhr an Ulrike Schrader unter post@district-berlin.com.


Bei Fragen melden Sie sich gerne während der Geschäftszeiten Di, Mi und Do von 10–18 Uhr unter +49 30 710 930 93.
Stipendium
Dauer der Förderung: 6 Monat(e)
Monatlicher Betrag: keine Angabe
Die Stipendiatin kann über den Zeitraum von 6 Monaten ein 15 m² großes Atelier in der Kellerei mietfrei nutzen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:k.A.

Bewerbungsunterlagen:
Schriftliche Bewerbung von Künstlerinnen mit einem Anschreiben, einem CV, einem maximal 10-seitigen Portfolio (max. 3 MB), ggf. einem Link für ein Video-Streaming.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury


Geförderte/Geehrte
  • Klara Hobza
  • Katrin Mayer
  • Katharina von Dolffs

Finanzierung
Träger/Stifter:
District Kunst- und Kulturförderung gGmbH

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein Hauptsparte 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Förderung der Gleichberechtigung ---------- 
Bildende Kunst > zeitgenössische Kunst ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr