Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 481 von 662  | Bildende Kunst allgemein

New York-Stipendium der Senatskanzlei Berlin Kulturelle Angelegenheiten

Gründungsjahr: 1977, Ort der Verleihung: Berlin, Gesamtdotierung: 18.000 EUR

New York-Stipendium der Berliner Senatsverwaltung
Fördermaßnahme: Stipendium
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Landesweit, Berlin
Datenbank-ID: 1311 / 2323
Dotierung:
18.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.

Senatskanzlei Berlin
Kulturelle Angelegenheiten
Marlis Micha
Brunnenstr. 188-190
10119 Berlin
TEL.: (030) 90 22 87 56
FAX: (030) 90 22 84 57
marlis.micha [ät] kultur.berlin.de
www.kultur.berlin.de PREIS-WEBSEITE: www.kultur.berlin.de ...
Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Referat Internationaler Kulturaustausch / V C 23
Marlis Micha
Brunnenstr. 188-190
10119 Berlin
TEL.: (030) 90 22 84 33
FAX: (030) 90 22 84 61
marlis.micha [ät] senwfk.verwalt-berlin.de
Beschreibung
Das New York-Stipendium der Kulturverwaltung des Berliner Senats Berlin wurde in den Jahren 1978-2005 in Kooperation mit dem P.S.1 durchgeführt, das sein internationales Atelierprogramm jedoch eingestellt hat. Als neuer Programmpartner wurde mit Triangle Arts Association eine anerkannte gemeinnützige Organisation gewonnen, die seit Jahren internationale Künstlerworkshops veranstaltet und seit 2003 auch Ateliers für längere Aufenthalte amerikanischer und internationaler Künstler/innen in Brooklyn zur Verfügung stellt.
Jährlich wird ein/e Berliner Bildende/r Künstler/in nach New York entsandt. Triangle stellt dem/der Berliner Künstler/in ein Atelier zur Verfügung, in dem jedoch nicht gewohnt werden kann. Der/die Stipendiatin muss sich selbst um eine Wohnmöglichkeit in New York kümmern. Im New York Stipendium ist auch eine Unterkunftspauschale enthalten. Zur Erleichterung der Unterkunftssuche in New York vermittelt die Kulturverwaltung des Berliner Senats Kontakte zu Vorjahresstipendiaten, auch Triangle bietet Hilfestellung. Das Atelier in New York wird dem/der Stipendiaten/in unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Die Nutzungsgebühr hierfür wird von der Kulturverwaltung des Berliner Senats Berlin direkt an Triangle gezahlt. Die Triangle Arts Ateliers befinden sich in der Jay Street in Brooklyn.
Die Teilnahme am Triangle Künstlerresidenzprogramm bietet den Berliner Studiengästen vielfältige Kontaktmöglichkeiten. Zum Programm gehören Galerientouren, regelmäßige Atelier-besuche von Autoren, Kritikern, Kuratoren, Künstlern und die Präsentation der Arbeits-ergebnisse in „open studio events“ bzw. einer Ausstellung. Das Goethe-Institut ist im Rahmen seiner Möglichkeiten bei der Knüpfung von Kontakten mit Kulturinstitutionen vor Ort behilflich.
Dem ausgewählten Berliner Studiengast wird vor Antritt des New York-Aufenthalts ein Stipendienbescheid erteilt. Das von der Kulturverwaltung des Berliner Senats für die Dauer von zwölf Monaten gewährte Stipendium ist bestimmt für die Kosten von Hin-/Rückflug Berlin-New York-Berlin, Material, Lebenshaltung und Unterkunft in New York (ggf. auch Zuschuss für Kinder unter 18 Jahre, für die der Studiengast Unterhaltspflicht hat). Die Vergabe der Mittel ist erst möglich, wenn die Haushaltsmittel zur Verfügung stehen.
Stipendium
Dauer der Förderung: 12 Monat(e)
Monatlicher Betrag: 1.500 EUR
Eine Unterkunft wird gestellt.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Die Vergabe erfolgt ausschließlich an Berliner Künstlerinnen und Künstler, die eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. einen autodidaktischem Werdegang mit ersten Berufserfolgen nachweisen können. Sie sollten ihren Lebens- und Schaffensmittelpunkt seit mindestens drei Jahren in Berlin haben.
Ehemalige Auslandsstipendiaten, deren Arbeitsaufenthalt mehr als zwei Jahre zurückliegt, können sich erneut, jedoch nicht für denselben Ort, bewerben. Studierende sind von einer Bewerbung ausgeschlossen
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Über die Bewerbungen entscheidet ein unabhängiger Auswahlausschuß von Berliner Fachexperten und Vertretern der auswärtigen Partnerinstitutionen der aufnehmenden Kulturmetropole.

Finanzierung
Träger/Stifter:
P.S. 1 Contemporary Art Center New York
Berliner Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr