Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 19 von 19  | Karikatur/Comic

Wilhelm-Busch-Preis

Gründungsjahr: 1997, Ort der Verleihung: Stadthagen, Gesamtdotierung: 11.500 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 2055 / 7926
Dotierung:
10.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung

Schaumburger Nachrichten
Christoph Oppermann
Am Markt 12 - 14
31655 Stadthagen
TEL.: (05721) 80 92 36
sn-oppermann [ät] madsack.de
www.madsack.de PREIS-WEBSEITE: www.wilhelm-busch-preis.de ...
Beschreibung
Gefördert werden soll humoristische und satirische Versdichtung im Sinne Wilhelm Buschs. Es geht nicht darum, die Verse des Wiedensahler Malers, Zeichners und Autors nachzuempfinden. Vielmehr sollen Autoren gefördert werden, die die dichterischen Ansätze und Arbeiten Buschs in heutiger Zeit fortsetzen.
 
Der Wilhelm-Busch-Preis wird nicht ausgeschrieben. Vielmehr wählt eine externe Jury einen Auszuzeichnenden aus. Es sollen Künstler geehrt werden, die im Sinne, in der Tradition Buschs arbeiten. Das soll sich – so der Wunsch der Stifter – ausdrücklich nicht nur auf Versdichtung wie bisher beziehen. In Frage kommen herausragende Karikaturisten, Autoren und andere Künstler, die ebenso wie Busch zu seiner Zeit, in einem oder mehreren Genres Außerordentliches leisten.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Achim Frenz, Frank Kühne, Bernhard Lassahn, Martin Sonntag, der Journalist und Autor Martin Tschechne sowie die frühere Vorsitzende der „Schaumburger Landschaft“, Ute Bernhardt

Geförderte/Geehrte
  • Hans Traxler

Finanzierung
Träger/Stifter:
Schaumburger Landschaft
Sparkassenstiftung Schaumburg
Schaumburger Nachrichten

Spartenzuordnung
Literatur > Satire Hauptsparte 
Bildende Kunst > Karikatur/Comic ---------- 
Literatur > Literatur allgemein ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr