Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 416 von 455  | Darstellende Kunst

Stuttgarter Besen

Gründungsjahr: 1997, Ort der Verleihung: Stuttgart, Gesamtdotierung: 6.200 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis, 3 Vergaben
Zielgruppe: Nachwuchs
Altersbeschränkung:  40 Jahre
Vergabe: jährlich
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 3064 / 5114
Dotierung:
5.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: des Stuttgarter Kabarett-Festivals
Der Preis wird als Goldener (2500 €), Silberner (1500 €) und Hölzerner Besen (1000 €) vergeben.

Renitenztheater Stuttgart e.V.
Eberhardstr. 65/1
70173 Stuttgart
TEL.: (0711) 470 43 58
r.mahr [ät] renitenztheater.de
www.renitenztheater.de
Beschreibung
1997 rief der damalige SDR den Preis zur Förderung des Kabarett-Nachwuchses ins Lebens. Der Wettbewerb findet jährlich im Rahmen des "Stuttgarter Kabarett-Festivals" statt. Mit einem Video-Mitschnitt und einer geschriebenen Szene können sich Kabarettisten bewerben.
Der SWR vergibt insgesamt drei Preise, den "Goldenen", den "Silbernen" und den "Hölzernen Besen", im Gesamtwert von 5.100 Euro. Verbunden mit der Auszeichnung sind Fernsehauftritte im SWR Fernsehen. Preisträger waren unter anderem das Kabarett-Duo "FaberhaftGuth", Helmut Scheich und das Duo "Podewitz".

Dieser Preis ist gestaffelt:

Stuttgarter Besen
Stuttgarter Besen - Publikumspreis

Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Einzusenden ist eine VHS-Kassette oder eine DVD und eine geschriebene Szene.

Teilnahmebedingungen:
Teilnehmen können Kabarettistinnen und Kabarettisten, Solisten und Gruppen, die jünger als 40 Jahre sind oder maximal drei Jahre auf der Bühne stehen.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury


Finanzierung
Träger/Stifter:
Südwestrundfunk (SWR)

Weitere Beteiligte
Veranstalter: Südwestrundfunk (SWR)
Spartenzuordnung
Darstellende Kunst > Kabarett/Kleinkunst/Comedy Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr