Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 155 von 471  | Design/Gestaltung

Friedrich Wilhelm Müller-Wettbewerb

Gründungsjahr: 1867, Ort der Verleihung: Schwäbisch-Gmünd/Hanau

Die Auszeichnung ruht oder wurde eingestellt
Friedrich Wilhelm Müller-Wettbewerb - Sonstiges
Fördermaßnahme: Sonstiges
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges, alle drei bis fünf Jahre
Reichweite: International
Datenbank-ID: 666 / 3265
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Werkveröffentlichung

Gesellschaft für Goldschmiedekunst e.V., c/o Deutsches Goldschmiedehaus
Christianne Weber-Stöber
Altstädter Markt 6
63450 Hanau
TEL.: (06181) 25 65 56
FAX: (06181) 25 65 54
gfg-hanau [ät] t-online.de
www.gfg-hanau.de
Gesellschaft für Goldschmiedekunst e.V., c/o Deutsches Goldschmiedehaus
Dr. Christianne Weber-Stöber
Altstädter Markt 6
63450 Hanau
TEL.: (06181) 25 65 56
FAX: (06181) 25 65 54
Beschreibung
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch,englisch



Teilnahmebedingungen:
Abgeschlossene Grundausbildung in den genannten Sparten ist Voraussetzung. Arbeitsteilung (Designer und Ausführende) ist zugelassen, muss aber vermerkt werden. Bekannte Stücke sind von der Bewertung ausgeschlossen. Arbeitsmaterialien sind Gold oder Sterlingsilber - auch in Kombination mit Perlen, Email, Korallen und farbigen Steinen. Das Thema ist jeweils neu zu bestimmen (1988: "Amulett & Talisman"; 1997: "In neuer Reihung").
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
0

Finanzierung
Träger/Stifter:
Städtisches Museum Schwäbisch-Gmünd
Gesellschaft für Goldschmiedekunst e.V.
Firma Wilhelm Müller, Schwäbisch-Gmünd

Spartenzuordnung
Design/Gestaltung > Gold- und Silberschmiedekunst Hauptsparte 
Design/Gestaltung > Design allgemein ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr