Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 405 von 468  | Design/Gestaltung

Silberner Freundschaftsbecher

Gründungsjahr: 1966, Ort der Verleihung: Hanau

Die Auszeichnung ruht oder wurde eingestellt
Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges, unregelmäßig
Reichweite: National
Datenbank-ID: 1534 / 2861
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Silberner Freundschaftsbecher, Werkveröffentlichung

Geschäftsstelle der Gesellschaft für Goldschmiedekunst e.V., c/o Deutsches Goldschmiedehaus
Christianne Weber-Stöber
Altstädter Markt 6
63450 Hanau
TEL.: (06181) 25 65 56
FAX: (06181) 25 65 54
gfg-hanau [ät] t-online.de
www.gfg-hanau.de
Geschäftsstelle der Gesellschaft für Goldschmiedekunst e.V., c/o Deutsches Goldschmiedehaus
Dr. Christianne Weber-Stöber
Altstädter Markt 6
63450 Hanau
TEL.: (06181) 25 65 56
FAX: (06181) 25 65 54
Beschreibung
Der von Hand geschmiedete Becher aus Sterlingsilber wird als Zeichen der freundschaftlichen Verbundenheit an Persönlichkeiten gegeben, die die Bestrebungen der Gesellschaft für Goldschmiedekunst tatkräftig unterstützen. Er trägt das Wappen der Gesellschaft und eine Stifterinschrift. Die formale Gestaltung wird dem Silberschmied überlassen, der mit dieser Aufgabe betraut wird. Die Auszeichnung gilt als "Dank für Freundschaft und Miteinander in künstlerischer Beziehung".
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 


Teilnahmebedingungen:
Besondere Bedingungen/Vergabegremium: Der letzte Empfänger arbeitet den Becher für einen von ihm ausgewählten Kollegen. "Die Zustimmung des Präsidiums ist ihm dabei gewiss.''
Wer wählt aus?
Vergabe durch: 


Finanzierung
Träger/Stifter:
Gesellschaft für Goldschmiedekunst e.V.

Spartenzuordnung
Design/Gestaltung > Gold- und Silberschmiedekunst Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr