Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 409 von 468  | Design/Gestaltung

spotlight Festival

Gründungsjahr: 1998, Ort der Verleihung: Friedrichshafen

spotlight Festival - spotlight-Award: web&mobile
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 2656 / 4008
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: spotlight-Awards in Gold, Silber und Bronze., Öffentl. Veranstaltung

spotlight 2007
FestivalKino Südwest e.V.
Ittenbeuren 5
88212 Ravensburg
TEL.: (0751) 366 65 11
FAX: (0751) 366 65 29
info [ät] spotlight-festival.de
PREIS-WEBSEITE: www.spotlight-festival.de ...
Beschreibung
Das Festival aus der Euregio Bodensee ist ein großes Werbefilmfestival, dessen Besonderheit sich aus der direkten Gegenüberstellung der Entscheidungen von Fach- und Publikumsjury bei der Preisverleihung ergibt.
 
Ausgezeichnet werden professionelle Werbespots, deren Verbreitung hauptsächlich über das Internet oder Handys statt findet.

Es werden Preise in Gold, Silber und Bronze verliehen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungsgebühr: 185 EUR | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Für jeden weiteren Spot desselben Einreichers: 130,00 €

Teilnahmebedingungen:
Teilnahmeberechtigt sind Agenturen, Filmproduktionen, auftraggebende bzw. werbetreibende Firmen und Institutionen sowie Einzelpersonen (CDs, ADs, Autoren, Regisseure, Kameraleute, etc.).
web & mobile-Spots, d.h. primär über Internet und Handy etc. verbreitete Spots sämtlicher Bereiche (von Markenwerbung bis Social Advertising), die nicht älter als zwei Jahre und nicht länger als 120 Sekunden sind.
Die Wettbewerbsbeiträge können nicht gleichzeitig in mehreren Kategorien eingereicht werden.
Teilnahmeunterlagen sowie weitere Infos zur Ausschreibung unter:
www.spotlight-festival.de/deutsch/pdf/teilnahmeunterlagen2007.pdf
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Eine ca. 15-köpfige Fachjury besetzt mit Vertretern aus den Bereichen Kreation und Gestaltung, Lehre und Forschung, Marketing und Medien bewertet die Spots.

Mitglieder:
2007: Jung von Matt, Ogilvy & Mather, Scholz & Friends, Kolle Rebbe, Springer & Jacoby, DDB Group Germany, u. A. | 2006: Jung von Matt, Ogilvy & Mather, Scholz & Friends, Kolle Rebbe, Springer & Jacoby, DDB Group Germany, u. A. Entwurf Marion 2656 22.10.2007 5 4007 22.10.2007 0 0 spotlight-Award "spotligh4 bezeichnet den Profi-Wettbewerb für kommerziell produzierte und eingesetzte Spots, eingereicht von Filmproduktionen, Werbeagenturen, Werbetreibenden etc. Es werden spotlight-Award in Gold, Silber und Bronze verliehen. ." 1988 0,00 € nicht festgelegt Unabhängige Fachjury Eine ca. 15-köpfige Fachjury besetzt mit Vertretern aus den Bereichen Kreation und Gestaltung, Lehre und Forschung, Marketing und Medien bewertet die Spots. Hauptpreis jährlich -1 0 0 0 0 0 0 Sprachraum deutsch Erforderlich 19.01.2007 185,00 Für jeden weiteren Spot desselben Einreichers: 130,00 € deutsch "Teilnahmeberechtigt sind Agenturen, Filmproduktionen, auftraggebende bzw. werbetreibende Firmen und Institutionen sowie Einzelpersonen (CDs, ADs, Autoren, Regisseure, Kameraleute, etc.). Es dürfen lediglich deutschsprachige TV- und Kinospots, die maximal 120 Sekunden lang und zwei Jahre alt sind eingereicht werden. Die Wettbewerbsbeiträge können nicht gleichzeitig in mehreren Kategorien eingereicht werden. Teilnahmeunterlagen, sowie weitere Infos zur Ausschreibung gibt es unter: 

Finanzierung
Träger/Stifter:
Staatsministerium Baden-Württemberg
Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg
Filmförderung Baden-Württemberg

Weitere Beteiligte
allg. Veranstaltungsförderung: Mercedes Benz Deutschland
allg. Veranstaltungsförderung: Energie Baden-Württemberg AG
allg. Veranstaltungsförderung: BW Bank
Spartenzuordnung
Design/Gestaltung > Kommunikationsdesign Hauptsparte 
Film > Film-/Videoproduktionen ---------- 
Medien/Publizistik > Digital Media/Multimedia ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr