Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 324 von 750  | Film

Gläserner JOHAHN - Der Ilmenauer Medienpreis

Gründungsjahr: 2000/2014, Ort der Verleihung: Ilmenau, Gesamtdotierung: 6.000 EUR

Gläserner JOHAHN - Kurzfilm
Fördermaßnahme: Förderpreis
Zielgruppe: Studierende
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: National
Datenbank-ID: 2521 / 1630
Dotierung:
2.000 EUR
   
Verleihung: Termin:  Januar 2016
Rahmenveranstaltung: Gala-Abend
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung

Technische Universität Ilmenau

98693 Ilmenau
TEL.:
www2.tu-ilmenau.de/medienpreis/ PREIS-WEBSEITE: www2.tu-ilmenau.de/medienpreis ...
Beschreibung
Der Gläserne JOHAHN – Der Ilmenauer Medienpreis wird alle zwei Jahre vom Wissenschaftlichen Beirat Medien der TU Ilmenau verliehen.

Dabei können Studierende aller deutschen Hochschulen ihre Medienprodukte in den Kategorien Kurzfilm, Multimedia und Medienkonzept einreichen. Auch Schüler und Schülerinnen der Oberstufe dürfen unabhängig von den Kategorien beim Gläsernen JOHAHN mitmachen.

Die Gewinner werden schließlich in einer feierlichen Abschlussveranstaltung von einer ausgewählten Jury festgelegt und mit Geld- und Sachpreisen gekürt.

Die Einreichung eurer Medienprodukte ist vom 01.10. bis einschließlich 30.11.2015 möglich!
 
Hier können Kurzfilme jeden Genres mit einer maximalen Länge von 10 Minuten eingereicht werden. Dabei sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt, egal ob Dokumentations-, Animations-, oder fiktiver Film – möglich ist alles!
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Einzelheiten zur Einreichung von Beiträgen gibt es unter: http://www2.tu-ilmenau.de/medienpreis/ausschreibung/einreichung/

Teilnahmebedingungen:
Nur für Studierende deutscher Hochschulen. Die Länge des eingereichten Kurzfilms sollte 10 Minuten nicht überschreiten. Hierbei ist die reine Filmlänge gemeint, Vor- und Abspann werden nicht mit eingerechnet.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Die Jury besteht aus Geschäftsführern von Medienunternehmen, Experten der Technischen Universität Ilmenau und Moderatoren aus Fernsehen und Radio.

Mitglieder:
2014: Ralf Bundrock (Gf. Media & Communication Systems - MCS GmbH und Mitglied des Wiss. Beirats Medien der TU Ilmenau), Benedikt Sittko (Wiss. Mitarbeiter, Fachgebiet Kommunikationswissenschaft der Technischen Universität Ilmenau), Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Schade (Leiter des Fachgebietes Audiovisuelle Technik und Institutsdirektor an der Technischen Universität Ilmenau), Dr. Eckhardt Schön (Wiss. Mitarbeiter, Fachgebiet Audiovisuelle Technik an der Technischen Universität Ilmenau) 

Geförderte/Geehrte
  • Viola Baier (für "Wedding Cake")
  • Anna Brass (für "Voices of the Attic")
  • Iris Frisch (für "Wedding Cake")
  • Svenja Gräfen (für "Stillstand")
  • Maximilian Humpert (für "Stillstand")
  • Magdalena Hutter (für "Voices of the Attic")

Finanzierung
Träger/Stifter:
Technische Universität Ilmenau

Spartenzuordnung
Film > Kurzfilm Hauptsparte 
Medien/Publizistik > Digital Media/Multimedia ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr