Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 323 von 750  | Film

Gilde Filmpreis

Gründungsjahr: 1977, Ort der Verleihung: Leipzig

Gilde Filmpreis - Bester Dokumentarfilm
Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 708 / 4242
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: der Filmkunstmesse Leipzig
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, transparenter, mehrfach gravierter Kubus mit feuervergoldeten bzw. silbernen gotischen 'G'

Arbeitsgemeinschaft Kino - Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V.
Rosenthaler Str. 34/35
10178 Berlin
TEL.: (030) 25 76 08 40
FAX: (030) 25 76 08 43
info [ät] agkino.de
www.agkino.de
Beschreibung
Der Gilde-Filmpreis, der von der Gilde deutscher Filmkunsttheater ins Leben gerufen wurde, wird an die besten Arthouse-Filme des Vorjahres vergeben. Bei der Auswahl der Filme spielt für die Kinobetreiber nicht nur deren künstlerische Qualität, sondern auch die Rezeption des Publikums und, eng damit verknüpft, das Engagement des Verleihs eine Rolle. Ausgezeichnet wird daher neben dem Regisseur des Films auch der verantwortliche Verleih.
Die Auszeichnung geht jeweils an die Person, der nach Auffassung der Jury das größte Verdienst am entsprechenden besten Film zukommt.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Vorstand, Beirat und Generalsekretär der Gilde bilden die Auswahljury.

Finanzierung
Träger/Stifter:
Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V.

Spartenzuordnung
Film > Dokumentarfilm Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr