Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 6 von 30  | Kammermusik

Europäischer Kammermusikwettbewerb Karlsruhe

Gründungsjahr: 2005, Ort der Verleihung: Karlsruhe

Europäischer Kammermusikwettbewerb Karlsruhe - Hauptpreis
Fördermaßnahme: Werkpräsentation/-veröffentlichung
Zielgruppe: Nachwuchs, Studierende
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: EU-Mitgliedstaaten
Datenbank-ID: 2761 / 5093
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.

Max-Reger-Institut
Alte Karlsburg Durlach
Herr Dr. Jürgen Schaarwächter (für 2013)
Pfinztalstr. 7
76227 Karlsruhe
TEL.: (0721) 830 54 87
FAX: (0721) 830 54 88
kammermusikwettbewerb [ät] max-reger-institut.de
kammermusikwettbewerb.karlsruhe.de
Beschreibung
Der Europäische Kammermusikwettbewerb Karlsruhe wird vom Max-Reger-Institut und Stadt Karlsruhe mit Unterstützung der Hochschule für Musik veranstaltet. Ziel ist die Förderung des kammermusikalischen Musizierens als einem wichtigen Bereich der Musikpflege mit besonderen Berufschancen für den exzellenten Nachwuchs. Zusätzlich sollen durch die Aufnahme des Komponisten Max Reger in das Wettbewerbsprogramm Impulse für die Pflege seines Werks gegeben werden. Die Fördermaßnahme ist Musikinterpretation.
 
Die aus dem Wettbewerb hervorgehenden Sieger erhalten kein Preisgeld, stattdessen werden Auftritte vermittelt und Folgekonzerte gefördert. Die Folgekonzerte finden sowohl regional, als auch überregional und international statt. Die den Wettbewerb abschließenden Preisträgerkonzerte werden für CD mitgeschnitten.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:k.A.



Teilnahmebedingungen:
Der Wettbewerb findet vom 25. bis 27.9.2013 statt. Teilnehmen können eingeschriebene Studierende an europäischen Hochschulen sowie Musiker mit abgeschlossenem Hochschulstudium unterhalb der Altersgrenze von 30 Jahren, wobei sich Ausnahmen aus dem Ensembledurchschnittsalter errechnen. Zugelassen sind:
Duos in der Besetzung Streichinstrument/Klavier, Blasinstrument/Klavier, 2 Streichinstrumente
Trios in allen gängigen Besetzungen
Quartette in allen gängigen Besetzungen
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Die Jury ist international besetzt.

Finanzierung
Träger/Stifter:
Max-Reger-Institut Karlsruhe
Stadt Karlsruhe

Erg. Förderer/Sponsoren:
mit Unterstützung der Hochschule für Musik Karlsruhe

Weitere Beteiligte
Schirmherrschaft: Prof. Wolfgang Rihm
Spartenzuordnung
Musik > Kammermusik Hauptsparte 
Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

Michael Erlhoff zur Rolle des Design und der Problematik von Auszeichnungen in diesem Bereich mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr