Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 8 von 101  | Komposition

Aufenthaltsstipendien im Künstlerhaus "Lukas" in Ahrenshoop

Gründungsjahr: 1994, Ort der Verleihung: Ahrenshoop/Berlin

Aufenthaltsstipendien im Künstlerhaus "Lukas" in Ahrenshoop - Projektstipendien
Fördermaßnahme: Arbeitsstipendium
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 1901 / 4753
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung
Das Ergebnis bzw. Teilergebnisse aus größeren Vorhaben eines Projektstipendiums soll eine repräsentative öffentliche Ausstellung oder Veranstaltung sein.

Künstlerhaus Lukas
Dorfstr. 35
18374 Ahrenshoop
TEL.: (038220) 69 40
FAX: (038220) 694 14
post [ät] kuenstlerhaus-lukas.de
www.kuenstlerhaus-lukas.de
Beschreibung
DAS KÜNSTLERHAUS LUKAS ist ein Ort künstlerischen Arbeitens und internationaler Begegnungen in Ahrenshoop. Es fördert professionelle Künstlerinnen und Künstler in den Sparten Bildende Kunst, Literatur, Tanz und Musik durch die Vergabe von Aufenthalts-, Austausch und Projektstipendien.

Besonderer Wert wird darauf gelegt, interessante Kooperationen zwischen den Künsten zu ermöglichen. Der internationale Kontext zu den Ostsee-Anrainerstaaten steht hierbei im Mittelpunkt. Mit seinem Programm dient das KÜNSTLERHAUS LUKAS der Begegnung und dem Austausch von Künstlerinnen und Künstlern unterschiedlicher Disziplinen und Nationalitäten sowohl untereinander als auch mit einem kunstinteressierten Publikum. Neben ausgewählten Veranstaltungen wie der Langen Nacht der Kunst oder den Ahrenshooper Literaturtagen geben die Stipendiatinnen und Stipendiaten jeweils am letzten Sonntag im Monat beim "Tag der offenen Tür" der interessierten Öffentlichkeit Einblicke in ihre Arbeit. Es werden offenen Ateliers, Lesungen, Konzerte, Tanzperformances oder Videovorführungen angeboten.

Es werden einmal jährlich in den Sparten Bildende Kunst (Malerei, Bildhauerei, Grafik, Fotografie, Künstlerbuch, Video, Kunsthandwerk/Design), Literatur (Erzählende Literatur, Lyrik, Drama, Drehbuch, Essay, literarische Übersetzung), Tanz (Choreografie, Performance) sowie Musik (Komposition) Stipendien vergeben. Im KÜNSTLERHAUS LUKAS können bis zu sieben Stipendiatinnen und Stipendiaten gleichzeitig leben und arbeiten.

Der Bewerbungszeitraum ist in der Regel der 15. Mai bis 31. Juli für ein Stipendium im Folgejahr.
Die genaue Beschreibung aller Stipendien und Förderrichtlinien sowie das Bewerbungsformular befinden sich auf der Homepage www.kuenstlerhaus-lukas.de

In einem zusätzlichen internationalen Austauschprogramm werden vorrangig Künstlerinnen und Künstler aus Mecklenburg-Vorpommern mit Reisestipendien gefördert und Stipendiaten aus den Partnerländern nach Ahrenshoop eingeladen. Das KÜNSTLERHAUS LUKAS unterstützt die Realisation ausgewählter Projekte und stellt diese in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnerinstitutionen der Öffentlichkeit vor.
Partner im internationalen Künstleraustauschprogramm sind derzeit das Baltic Artist Centre for Writers and Translators in Visby / Gotland (S), das Kunstmuseum Ystad (S), die Grafikwerkstatt Simrishamn (S), der Berufsverband Bildender Künstler Gotlands (S), das Deutsch-Russische Haus Kaliningrad (RUS), das Nordnorsk Kunstnersentrum Svolvær (N) sowie die Künstlervereinigung Litauen.

Das KÜNSTLERHAUS LUKAS befindet sich in gemeinsamer Trägerschaft mit dem NEUEN KUNSTHAUS AHRENSHOOP im „Künstlerhaus Ahrenshoop e.V.“ Dieser wird unterstützt durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg Vorpommern, den Landkreis Nordvorpommern und zahlreiche private Förderer – vor allem die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius – sowie durch den Freundeskreis „Neue Kunst hat Freunde“.
 
Diese Vergabe der zwei- bis dreimonatigen Projektstipendien richtet sich an Künstlerinnen und Künstler aller Sparten, denen die Entwicklung eines künstlerischen Projekts und deren öffentliche Vermittlung am Herzen liegt. In der Zusammenarbeit mit ausgewählten Kultureinrichtungen in Ahrenshoop und der Region liegt die Chance, spartenübergreifende und / oder experimentelle sowie orts- und raumbezogene Projekte zu realisieren.
Neben ihren eigenen künstlerischen Arbeiten sollen die Stipendiatinnen und Stipendiaten auch die Ergebnisse von künstlerischen Prozessen, die eine enge Zusammenarbeit mit bis zu drei anderen Künstlerinnen und Künstlern bzw. kulturellen Einrichtungen voraussetzen, einer größeren Öffentlichkeit vorstellen.
Stipendium
Dauer der Förderung: keine Angabe
Monatlicher Betrag: keine Angabe
Eine Unterkunft wird gestellt.
Die Stipendien sind mit mindestens mit 500 € und maximal mit 1000 € monatlich dotiert. In der Dotierung sind die Reisekosten inbegriffen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Möglich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch,englisch

Bewerbungsunterlagen:
http://www.kuenstlerhaus-lukas.de/?Ausschreibungen:Stipendien:Bewerbung

Teilnahmebedingungen:
Um ein Stipendium im Künstlerhaus Lukas können sich alle Künstlerinnen und Künstler bewerben, die professionell arbeiten und ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland und den weiteren Ostsee- Anrainerstaaten (Polen, Litauen, Lettland, Russische Föderation, Estland, Finnland, Schweden, Norwegen, Dänemark) haben. Es bestehen keine Einschränkungen hinsichtlich der Nationalität und des Alters der Bewerberinnen und Bewerber. Das Stipendium im Künstlerhaus Lukas ist ein Aufenthaltsstipendium. Es besteht Residenzpflicht. Bei Gästen, die nicht aus einem EU-Land stammen, muss eine Krankenversicherung nachgewiesen werden. Sprachkenntnisse in Deutsch oder Englisch sind erwünscht.
Ehemalige Stipendiatinnen und Stipendiaten können sich frühestens fünf Jahre nach ihrem Stipendium erneut bewerben.

Für weitere Details siehe: http://www.kuenstlerhaus-lukas.de/?Ausschreibungen:Stipendien:F%F6rderrichtlinien
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Über die Vergabe der Stipendien entscheidet eine unabhängige Fachjury, deren Mitglieder vom Beirat des Vereins "Künstlerhaus Ahrenshoop" jeweils für 24 Monate berufen werden

Finanzierung
Träger/Stifter:
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern u.a.

Spartenzuordnung
Allgemein/Spartenübergreifend > ohne Spartenschwerpunkt Hauptsparte 
Bildende Kunst > Aktionskunst/Performance ---------- 
Bildende Kunst > Bildhauerei/Skulptur ---------- 
Bildende Kunst > künstlerische Grafik ---------- 
Bildende Kunst > Malerei ---------- 
Bildende Kunst > Video-/Medienkunst ---------- 
Darstellende Kunst > Ballett ---------- 
Darstellende Kunst > zeitgenössischer Tanz ---------- 
Design/Gestaltung > Design allgemein ---------- 
Design/Gestaltung > Fotografie allgemein ---------- 
Film > Drehbuch ---------- 
Literatur > Drama ---------- 
Literatur > Essay ---------- 
Literatur > Lyrik ---------- 
Literatur > Prosa ---------- 
Literatur > Übersetzung ---------- 
Musik > Komposition ---------- 
Bildende Kunst > zeitgenössische Kunst ---------- 
Darstellende Kunst > Choreografie ---------- 
Bild

Christiane Kussin, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten, im Gespräch mit Michael Dahnke  mehr


Bild

Isabel Pfeiffer-Poensgen, Generalsekretärin der Kulturstiftung der Länder, im Gespräch mit Regina Wyrwoll mehr


Bild

Zum Plan einer europäischen Datenbank für trans-nationale Auszeichnungen / The plan of a European Database for trans-national awards, bursaries, competitions mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr