Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 278 von 698  | Weitere (u.a. Politische Kultur)

Hans-Böckler-Preis der Stadt Köln

Gründungsjahr: 2003, Ort der Verleihung: Köln

Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: Verdiente Persönlichkeiten
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: Europa – alle Staaten
Datenbank-ID: 20128 / 20231
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung
Der Preis war 2005 noch mit 20.000 Euro dotiert, seit 2007 wird er ohne Dotierung vergeben.



 
TEL.:
Beschreibung
Im Gedenken an den Ehrenbürger der Stadt Köln und "Vater der Montanmitbestimmung" (1875-1951) wird der Preis für besondere Verdienste um die Verbesserungen der Arbeits- und Lebensbedingungen, die Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Bildung und Weiterbildung, den sozialen Zusammenhalt und das solidarische Miteinander der Menschen sowie die Mitbestimmung und die Mitwirkung in Wirtschaft und Gesellschaft verliehen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Ein Kuratorium, bestehend aus dem Kölner Oberbürgermeister, den vier Stellvertretern, dem Sponsorenvertreter Dr. Nikolaus Simon, dem Vorsitzenden des DGB Region Köln-Bonn, Andreas Kossiski, und dem Vorstandsvorsitzenden der Hans-Böckler-Stiftung, Michael Sommer, entscheidet über die Vergabe des Preises.

Mitglieder:
2011: Wanja Lundby-Wedin (Vorsitzende der schwedischen Gewerkschafts-Dachorganisation LO und Präsidentin des Europäischen Gewerkschaftsbunds) | 2009: Vladimir Spidla (ehem. tschechischer Ministerpräsident und EU-Kommissar) | 2007: Heinz Soénius (ehem. Ratsmitglied Köln und Landtagsabgeordneter)  | 2005: Walter Riester (ehem. Bundeswirtschaftsminister)  

Finanzierung
Erg. Förderer/Sponsoren:
Stadt Köln

Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > besondere Verdienste Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr