Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 320 von 698  | Weitere (u.a. Politische Kultur)

Humboldt-Gesellschaft für Wissenschaft, Kunst und Bildung - Goldene Medaille und Humboldt-Plakette

Gründungsjahr: 1962, Ort der Verleihung: Mannheim

Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges, unregelmäßig
Reichweite: International
Datenbank-ID: 833 / 2732
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Goldene Medaille, Plakette im Guß mit Namen, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Humboldt-Gesellschaft für Wissenschaft, Kunst und Bildung e.V.
Prof. Dr. Herbert Kessler
Riedlach 12
68307 Mannheim
TEL.: (0621) 77 12 35
Humboldt-Gesellschaft für Wissenschaft, Kunst und Bildung e.V.
Prof. Dr. Herbert Kessler
Riedlach 12
68307 Mannheim
TEL.: (0621) 77 12 35
Beschreibung
Die Goldene Medaille wird in unregelmäßigen Abständen vergeben. Die Medaillen nebst Urkunden werden in einem Festakt überreicht, wobei die Empfänger Gäste der Humboldt-Gesellschaft sind. Eine Laudatio geht voraus, eine Dankesrede folgt nach, die beide veröffentlicht werden. Außer der Goldenen Medaille vergibt die Humboldt-Gesellschaft eine Silberne Medaille, die bisher nur dreimal verliehen worden ist. Als Ehrengabe wird die Humboldt-Plakette verliehen, und zwar an herausragende Wissenschaftler, Schriftsteller und Künstler, wobei die Prominenz keine Rolle spielt.
 
Die Goldene Medaille wird in unregelmäßigen Abständen vergeben. Die Medaillen nebst Urkunden werden in einem Festakt überreicht, wobei die Empfänger Gäste der Humboldt-Gesellschaft sind. Eine Laudatio geht voraus, eine Dankesrede folgt nach, die beide veröffentlicht werden. Außer der Goldenen Medaille vergibt die Humboldt-Gesellschaft eine Silberne Medaille, die bisher nur dreimal verliehen worden ist. Als Ehrengabe wird die Humboldt-Plakette verliehen, und zwar an herausragende Wissenschaftler, Schriftsteller und Künstler, wobei die Prominenz keine Rolle spielt.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 


Teilnahmebedingungen:
Das Lebenswerk des Laureaten muss den Durchschnitt weit überragen.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
Akademischer Rat der Humboldt-Gesellschaft, der aus über 100 namhaften Wissenschaftlern, Schriftstellern und Künstlern besteht.

Finanzierung
Träger/Stifter:
Humboldt-Gesellschaft für Wissenschaft, Kunst und Bildung e.V.

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein ---------- 
Literatur > Literatur allgemein ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Soziokultur/Sonstige allgemein ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr