Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 637 von 694  | Weitere (u.a. Politische Kultur)

Theodor-Haecker-Preis für politischen Mut und Aufrichtigkeit - Internationaler Menschenrechtspreis der Stadt Esslingen am Neckar

Gründungsjahr: 1995, Ort der Verleihung: Esslingen/Neckar, Gesamtdotierung: 10.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: International
Datenbank-ID: 2154 / 2954
Dotierung:
10.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Stadt Esslingen am Neckar
Kulturamt
Barbara Antonin
Rathausplatz 3
73728 Esslingen am Neckar
TEL.: (0711) 35 12 26 70
FAX: (0711) 35 12 55 29 12
barbara.antonin [ät] esslingen.de
www.esslingen.de PREIS-WEBSEITE: www.esslingen.de ...
Kulturamt der Stadt Esslingen am Neckar
Dr. Christine Mast
Postfach: 10 03 55
73726 Esslingen am Neckar
TEL.: (0711) 35 12 22 10
FAX: (0711) 35 12 55 29 12
barbara.antonin [ät] esslingen.de
www.esslingen.de
PREIS-WEBSEITE:  www.esslingen.de ...
Beschreibung
Der Theodor-Haecker-Preis wird an Persönlichkeiten oder Gruppen vergeben, die sich in herausragender Weise um Menschenrechte, Demokratie, Freiheit, Frieden und Menschlichkeit verdient gemacht haben und deren Werk der Tradition Theodor Haeckers würdig erscheint. Zusätzlich kann eine Ehrengabe verliehen werden.
 
Theodor Haecker (1879-1945), war Philosoph, Kulturkritiker und Schriftsteller. Er lebte viele Jahre in Esslingen. Während der NS-Zeit war Haecker mit Redeverbot belegt. In dieser Zeit entstand sein wichtigstes Werk, die Tagebuchaufzeichnungen "Tag- und Nachtbücher".
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 


Teilnahmebedingungen:
Der Preis wird durch Entscheidung des Kulturausschusses zuerkannt aufgrund von Vorschlägen, die aus der Esslinger Bürgerschaft, dem Gemeinderat oder der Verwaltung eingebracht werden.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
Kulturausschuss der Stadt Esslingen am Neckar

Geförderte/Geehrte
  • Laísa Santos Sampaio (Menschenrechts- und Umweltaktivistin aus Brasilien)
  • Leyla Yunus (Einsatz für das Recht der freien Meinungsäußerung in Aserbaidschan)
  • Shiva Nazar Ahari (iranische Menschenrechtsaktivistin)
  • Kitwe Mulunda Guy (Demokratische Republik Kongo)
  • Judith Galarza (Mexiko)
  • Eren Keskin (Türkei)
  • Laurien Ntezimana (Ruanda)
  • Dr. Vesna Pesic (Serbien)
  • Viktor Gontschar (Weissrussland)
  • Salima Ghezali (Algerien)
  • Prof. Dr. Jehan Sadat (Ägypten)
  • Sergej Kowaljow (Russland)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stadt Esslingen am Neckar
Stadt Esslingen am Neckar

Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > politische Kultur Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr